Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

BrandgefährlichSamsung Galaxy Note 7 fängt in Flugzeug Feuer (Update: Samsung stoppt Produktion des Note 7)

München, | aha

Aufgrund eines defekten Smartphones musste am Mittwoch ein Flugzeug in den USA vor Abflug evakuiert werden. Aus einem Samsung Galaxy Note 7 war zunächst Rauch ausgetreten, anschließend fing es Feuer und verbrannte. Das Flugzeug auf der Strecke von Louisville nach Baltimore befand sich zu diesem Zeitpunkt noch am Boden. Verletzt wurde niemand.

(Update 10.10.2016) Nach erneuten Meldungen von in Brand geratenen Galaxy Note 7, stoppt Samsung die Produktion des Smartphones.

samsung-galaxy-note7

Samsung droht neuer Ärger mit dem Galaxy Note 7. Diesmal könnten Austauschgeräte betroffen sein. (Bild: Samsung)

Nachdem sich auch vermeintlich sichere Geräte aus dem Austauschprogramm entzündet haben sollen, stellt der  Elektronikkonzern die Fertigung seines Phablets vorerst ein. Gegenüber der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap bestätigte ein Zulieferer diese Maßnahme, die in Absprache mit Verbraucherschutz-Organisationen in Südkorea, den USA und China eingeleitet worden sei. Eine Stellungnahme von Samsung steht noch aus. Mobilfunkanbieter in mehreren Ländern hatten das Samsung Galaxy Note 7 bereits aus dem Sortiment genommen oder den Austauschvorgang zugunsten einer Kaufpreiserstattung gestoppt. (Ende des Updates)

Vor zirka einem Monat hatte Samsung wegen Brandgefahr eine weltweite Rückrufaktion seines neuen Vorzeige-Modells Galaxy Note 7 gestartet und die Geräte ausgetauscht. Besonders brisant: Bei dem Vorfall in Louisville handelte es sich offenbar um genau so ein Austauschgerät, das der Besitzer aufgrund der vorangegangenen Überhitzungs-Serie vom Hersteller erhalten hatte. Es trug alle entsprechenden Markierungen. Die Flugzeug-Crew hatte außerdem verlangt, das Handy auszuschalten. Dennoch entzündete es sich.

Samsung teilte mit, die Ursache für den austretenden Rauch erforschen zu wollen. Der Fall wird außerdem von der örtlichen Feuerwehr und der US-Verbraucherschutzbehörde untersucht. Sollte es sich bei dem betroffenen Galaxy Note 7 tatsächlich um ein Austauschgerät gehandelt haben, wäre es ein weiteres Desaster für den Hersteller. Dem Konzern aus Südkorea stünde erneut ein kostspieliger Austausch bevor.