Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

Tokio 2020Olympia-Medaillen aus Smartphones

München, | ksc

Die Medaillen der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio sollen teilweise aus ausgedienten Elektrogeräten wie Smartphones entstehen. Acht Tonnen Edelmetall sind dafür erforderlich.

Olympische Spiele Tokio 2020 Emblems

Die Emblems für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. (© The Tokyo Organising Committee)

In ausgedienten elektronischen Geräten stecken vielerlei Rohstoffe, darunter wertvolle Edelmetalle. Das Organisationskomitee der Olympischen Spiele 2020 in Tokio beabsichtigt, daraus die Gold-, Silber- und Bronzeanteile für die Siegermedaillen zu gewinnen.

Die Herstellung von 5.000 Medaillen mit einem Edelmetall-Anteil von insgesamt etwa zwei Tonnen erfordern beinahe acht Tonnen Altmetall, davon 40 Kilogramm Gold, 4.920 Kilogramm Silber und 2.944 Kilogramm Bronze.

Bereits ab April dieses Jahres wollen die Organisatoren Sammelbehälter für ausgediente Elektronikgeräte in den rund 2.400 Läden des japanischen Netzbetreibers NTT Docomo und weiteren öffentlichen Standorten aufstellen. Das Komitee will mit der Recycling-Aktion die Nachhaltigkeit der Spiele unterstreichen und Bürger miteinbeziehen.