Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Tolino-AllianzKobo übernimmt Tolino-Ökosystem von der Deutschen Telekom

München, | aha

Die Deutsche Telekom verlässt die Tolino-Allianz. Neuer Technologiepartner wird der kanadische E-Reading-Anbieter Rakuten Kobo, der die Tolino-Technologieplattform Ende Januar 2017 übernimmt. Zuvor muss das Bundeskartellamt der Transaktion zustimmen.

kobo-logo

Der kanadische E-Reading-Anbieter Kobo steigt bei Tolino ein. (Bild: Rakuten Kobo)

Für Tolino-Kunden soll sich nichts ändern. Sie können weiterhin auf alle Leistungen zugreifen. Auch die Marke Tolino bleibt für den deutschsprachigen Raum erhalten. Die Reihe der Tolino-Reader soll fortgesetzt werden, die bisherigen Geräte werden weiter technisch unterstützt. Außerdem stehen den Kunden Telekom HotSpots, die Tolino App und Tolino Cloud in Zukunft wie gewohnt kostenlos zur Verfügung.

Mit Kobo soll der Marktausbau der Tolino-Marke voranschreiten. „Die Übergabe des Ökosystems an Kobo ist ein Zeichen unserer Marktreife: Nachdem die Telekom für uns der perfekte Gründungspartner war, geht es mit Kobo nun um weiteres Wachstum und insbesondere um das Halten und das Ausbauen von internationalen E-Reading-Standards“, sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin bei Hugendubel.

Hinter Tolino steht ein Zusammenschluss der deutschen Buchhändler Thalia, Weltbild, Hugendubel, Mayersche Buchhandlung, Osiander und Libri. Die Tolino-Reader bieten ein offenes Ökosystem, sodass Kunden beim Kauf von E-Books nicht an einen Buchhändler gebunden sind.