Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Bitkom-StudieJeder dritte Deutsche möchte in die Virtual Reality eintauchen

München, | awi

Virtual-Reality-Brillen werden im Vergleich zu den Vorjahren immer bekannter. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. In diesem Jahr sind neue Produkte auf den Markt gekommen, die auch für den Endverbraucher erschwinglich sind.

Samsung Galaxy Gear VR Set

Virtual Reality für Smartphones: Samsung Gear-360-Kamera und Gear-VR-Brille. (Bild: Samsung)

Virtual Reality hat in Deutschland mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Während im Jahr 2015 nur 42 Prozent der Befragten etwas mit dem Begriff anfangen konnten, sind es laut der diesjährigen Bitkom-Umfrage deutlich mehr als die Hälfte (59 Prozent).

Ausprobiert hat die VR-Brillen bisher fast jeder Zehnte (9 Prozent) in Deutschland. Ein Drittel der Befragten gab an, dies in Zukunft zu beabsichtigen. Noch im Vorjahr war es nur ein Fünftel der Umfrage-Teilnehmer. Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics und Digital Media, erklärt diesen Sprung damit, dass in diesem Jahr neue Geräte auf den Markt gekommen seien, mit denen Verbraucher virtuelle Realitäten erleben könne.

Zwei von fünf (41 Prozent) der potentiellen VR-Brillenträger möchte damit Computer- oder Videospiele neu erleben. Daneben können sich die Befragten auch vorstellen, die Technologie für virtuelle Reisen (35 Prozent), Musikkonzerte (23 Prozent) oder Filme (20 Prozent) zu nutzen. Zudem zeigte ein knappes Fünftel (19 Prozent) der Umfrage-Teilnehmer Interesse an einer Visualisierung bei der Immobilienplanung. Laut Lutter seien die inhaltlichen Möglichkeiten für den Einsatz der Technologie unbegrenzt. „Im Bereich der Unterhaltung, in der Medienbranche oder in der Touristik wird Virtual Reality neue Erlebniswelten schaffen.“

Auf den großen Elektronikmessen dieses Jahres wurden zahlreiche neue Virtual-Reality-Produkte vorgestellt. Egal ob auf dem Mobile World Congress, der Consumer Electronics Show oder der E3 – das Interesse an virtueller Realität ist bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen gestiegen.