Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

AusgedrucktDell stellt Druckergeschäft ein

München, | ksc

Der US-Computerkonzern Dell verkündet seinen Rückzug aus dem Geschäft mit Druckern. Betroffen sind die Märkte in Europa, im Mittleren Osten sowie in Afrika und im Asien-Pazifik-Raum. Die Amerikaner äußern sich ebenfalls zur künftigen Versorgung mit Verbrauchs- und Ersatzteilen.

Dell H815DW

Einer der letzten Dell-Multifunktionsdrucker: Der H815DW mit Cloud-Anbindung. (Bild: Dell)

Der Hersteller begründet die Entscheidung mit dem rückläufigen Bedarf nach Ausdrucken und den damit einhergehenden Verkäufen von Druckgeräten und Zubehör. Zudem will Dell seine Imaging-Sparte, zu der das Druckergeschäft gehört, neu ausrichten.

Mit Ausnahme des Heimatmarktes Nordamerika, auf dem das texanische Unternehmen einen hohen Marktanteil hat, will Dell den Verkauf von Druckern bis 2017 einstellen. Bereits für die genannten Regionen produzierte Geräte will Dell vergünstigt bis Ende 2016 abverkaufen.

Verbrauchsmaterial wie Toner sowie Ersatzteile und Servicedienstleistungen sollen laut Hersteller jedoch weiterhin im Handel erhältlich sein. Dell hatte seine Drucker zuletzt nicht mehr selbst hergestellt, sondern Geräte von Herstellern wie Samsung und Xerox mit dem eigenen Markennamen versehen.