Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
  • CHECK24 Kundenkonto/
    Punkte Programm

    Mo - Fr 8:00 - 19:00 Uhr

    089 - 24 24 12 30
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

Elektro- und Gasgrills im Trend: Weshalb Sie jetzt zuschlagen sollten

München, | mhe

Ausgebrannt: Der Holzkohlegrill wird immer unbeliebter. Wenn Sie dem Trend folgen wollen, ist jetzt der günstigste Zeitpunkt für Neuanschaffungen, wie eine aktuelle CHECK24-Analyse zeigt.

Fleisch auf Grill am Abend

Fett auf der Holzkohle? Damit geben sich immer weniger Grillmeister ab.

Der Grillmeister ärgert sich mit qualmender Holzkohle herum, während sich die Gäste an Baguette mit Ketchup satt essen: Dieses ärgerliche Szenario wird in Deutschland immer seltener. Das liegt nicht etwa an kompetenteren Bratchefs, sondern ist Folge der sinkenden Beliebtheit des klassischen Holzkohlegrills.

Wie eine CHECK24-Analyse ergibt, lag der Anteil gekaufter Holzkohlegrills beim CHECK24-Preisvergleich 2016 noch bei 75 Prozent. 2017 reduzierte sich der Anteil auf 49 Prozent. Dafür funktionierte inzwischen gut jedes dritte verkaufte Gerät mit Gas, eine deutliche Steigerung zum Vorjahr. Am seltensten ist nach wie vor der Elektrogrill – er konnte nur geringfügig an Beliebtheit zulegen.
 
Marktanteile Grilltypen 2016 bis 2018


Zeitpunkt für Neuanschaffungen aktuell günstig

Wer mit dem Gedanken spielt, zum Start der Grillsaison in ein neues Gerät zu investieren, sollte schnell zuschlagen. Der Grund liegt in der saisonalen Preisentwicklung der Branche. Timm Sprenger, Geschäftsführer Shopping bei CHECK24, sagt: „Entwickeln sich die Preise ähnlich zum Vorjahr, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine geplante Neuanschaffung. Günstiger wird es erst wieder nach dem Sommer“.

Im laufenden Jahr gab es bisher kaum Preisschwankungen – momentan bewegen sich die Preise von Grills noch auf dem Niveau vom Jahresanfang. Ein Blick auf das Jahr 2017 zeigt jedoch, dass zwischen Mitte Mai und Ende Juli die Preise für Grillgeräte um durchschnittlich sieben Prozent stiegen – eine Entwicklung, die sich 2018 wiederholen könnte. Diese Preisentwicklung während des Frühsommers betraf alle Grillgeräte – Holzkohlegrills verteuerten sich mit rund neun Prozent jedoch etwas stärker.
 
Preisentwicklung Grills 2017/2018

Zu den ausführlichen Ergebnissen der CHECK24-Analyse zur Trend- und Preisentwicklung bei Grillgeräten gelangen sie hier.

 

Weitere Nachrichten über Elektronik & Haushalt