Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
  • CHECK24 Kundenkonto/
    Punkte Programm

    Mo - Fr 8:00 - 19:00 Uhr

    089 - 24 24 12 30
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite »
Sie sind hier:

VergleichSo viel geben die Deutschen 2017 für Weihnachtsgeschenke aus

München, | ksc

Eine CHECK24-Analyse offenbart, aus welchen Regionen und Städten Deutschlands die spendabelsten Geschenkekäufer kommen. Unterschiede gibt es auch bei den bestellten Artikeln.

Geldgeschenke zu Weihnachten sinnvoll nutzen

Im bundesdeutschen Schnitt geben Kunden 143 Euro pro Artikel im CHECK24-Shoppingbereich aus.

Nachdem die Baden-Württemberger vergangenes Jahr die Rangliste der ausgabefreudigsten Kunden anführten, sind es in der aktuellen Weihnachtssaison 2017 nun die Brandenburger. Im Schnitt gaben die Ostdeutschen im CHECK24-Preisvergleich 158 Euro je bestelltem Produkt aus.

Verbraucher aus Mecklenburg-Vorpommern bestellten Produkte im Wert von durchschnittlich 152 Euro – und verteidigen damit Platz 2. Auf dem dritten Rang folgen die vermeintlich genügsamen Vorjahressieger aus dem Ländle. Badener und Schwaben gaben im laufenden Weihnachtsgeschäft im Mittel 151 Euro pro Artikel aus. Am sparsamsten bestellten übrigens Saarländer (Ø 137 Euro) und Hamburger (Ø 131 Euro).
 

Münsteraner im Städtevergleich vorn

Im Städtevergleich landen Kunden aus Münster an der Spitze. Mit im Schnitt 146 Euro pro Produkt liegen Sie knapp vor den Frankfurtern (Main) und Münchnern (beide Ø 145 Euro). Ganz hinten liegt Essen. Käufer aus der Ruhr-Metropole gaben für einen Artikel durchschnittlich 119 Euro aus – das sind ganze 23 Prozent weniger als Münsteraner springen lassen.
 

Unterschiedliche Vorlieben bei Produktauswahl

Wie vielfältig die Bundesrepublik ist, verdeutlicht sich auch bei den gekauften Produkten. Küchenmaschinen und Küchenhelfer sind in der Adventszeit natürlich allerorts beliebt. Während Sachsen jedoch mit Vorliebe Sammelfiguren und Lego-Spielzeug bestellen, greifen Kunden aus Nordrhein-Westfalen zu Spielkonsolen.

Brandenburger scheinen hingegen bereits an den Frühling zu denken und kaufen Gartengeräte und -werkzeug. In Bayern dagegen macht sich die Brandmelderpflicht zum 1. Januar 2018 bemerkbar: Im Freistaat landen diese eher unfestlichen Geräte besonders häufig im Warenkorb.

„Kurzentschlossene machen im Internet auch kurz vor dem Weihnachtsfest noch echte Schnäppchen“, sagt Dr. Timm Sprenger, Geschäftsführer im Bereich Shopping bei CHECK24. „Wer Preise vergleicht kann bis zu 50 Prozent sparen.“
 
Weihnachtsgeschenke Ausgaben 2017 Ländevergleich
Im Ländervergleich liegt Brandenburg vorn. (© CHECK24)

Weihnachtsgeschenke Ausgaben 2017 Städtevergleich
Zwischen den durchschnittlichen Ausgaben in Münster und Essen liegen 23 Prozent. (© CHECK24)