Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
  • Autoteile & Reifen

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 56
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

Bitkom-UmfrageAnonymität und transparente Preise treiben Käufer ins Netz

München, | ksc

Kunden schätzen den persönlichen Kontakt im stationären Handel weniger als das Angebot von Onlineshops. Preisvorteile und Diskretion sind wichtige Faktoren.

online-shopping

Einkaufen im Internet verbinden Kunden eher mit Vor- als Nachteilen.

Lediglich knapp ein Drittel (32 Prozent) derer, die in den vergangenen zwölf Monaten etwas im Internet gekauft haben, legt so hohen Wert auf persönlichen Kontakt zum Händler, dass sie bevorzugt im stationären Handel einkaufen. Dagegen sind es fast zwei Drittel (65 Prozent), die vorzugsweise online shoppen.

Das ergibt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom unter 1.166 Internetnutzern ab 14 Jahren, darunter 1.114 Online-Käufern.

Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Onlineshopper schätzt dabei die Anonymität sowie eine diskrete Beratung. „Viele Verbraucher schätzen beispielsweise die unkomplizierte und unbürokratische Beratung zu individuellen Fragen via Messenger“, sagt Julia Miosga, Bereichsleiterin Handel & Logistik beim Bitkom.

„Im Netz erfolgt die Beratung diskret, was etwa für Kunden von Online-Apotheken von Vorteil sein kann.“ Jedoch sind auch 60 Prozent der Online-Käufer der Meinung, dass sie sich durch Einkaufen im Internet zum gläsernen Kunden machen.

Die Mehrheit (86 Prozent) empfindet die Preise von Online-Händlern günstiger als in stationären Geschäften. Zudem sind 85 Prozent der Online-Shopper der Meinung, die Produktauswahl sei im Internet größer.

Jeder Dritte (32 Prozent) beurteilt den Service von Online-Shops besser als den im Ladengeschäft. „Die Vernetzung verändert auch nachhaltig die Erwartungshaltung der Kunden, denn ihnen steht heute eine nie da gewesene Preistransparenz und Informationsvielfalt zur Verfügung“, so Miosga.

Die hohe Verfügbarkeit der Waren, eine flexible Lieferung, Preisvorteile und die Möglichkeit kurzfristige Kaufentscheidung zu fällen, sind für Online-Kunden wichtige Faktoren. „Die Chance des Handels liegt nun darin, diesen neuen Ansprüchen und Wünschen mit innovativen Angeboten und Lösungen zu begegnen. Hierbei spielen ganz besonders neue Technologien wie Robotics, Virtual Reality und andere digitale Services eine immer größere Rolle und sollten in die modernen Handelsprozesse mit einbezogen werden“, prognostiziert die Bitkom-Expertin.

Was und wann Verbraucher am liebsten im Internet kaufen, legt eine aktuelle CHECK24-Studie offen.