Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
0800 - 24 24 123
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

WLAN in Ferienhäusern und -wohnungen: Osteuropa liegt vorn

München, | mja

Den höchsten Anteil an Internet-Zugängen in Ferienhäuser und -wohnungen finden Reisende aktuell in Osteuropa. Wie das Branchenportal FVW am Dienstag bekannt gab, hat die Online-Plattform Hometogo 44 europäische Länder samt Unterkünften nach ihrer WLAN-Verfügbarkeit überprüft. Deutschland liegt auf Rang 34.

Russland liegt mit 86 Proeznt auf dem sechsten Rang.

Russland liegt mit 86 Proeznt auf dem sechsten Rang.

Der Mitteilung zufolge wird Übernachtungsgästen in Moldawien am häufigsten Internet in Ferienhäuser und -wohnungen angeboten. Danach folgen die Ukraine und Weißrussland. Während Bosnien und Herzegowina Rang vier belegt, liegt Mazedonien auf dem fünften und Russland auf dem sechsten Platz. Dicht gefolgt von Serbien, Slowenien, Montenegro und den Niederlanden.

Im Vergleich zu den restlichen europäischen Ländern schnitt der Norden besonders schlecht ab. In Dänemark bieten 60 % aller Unterkünfte ihren Gästen Internet an, Norwegen 56 Prozent, in Schweden 47 Prozent und in Finnland sogar nur 45 Prozent. Ausnahme ist dagegen Island mit 80 Prozent auf Rang 16. Wer nach Italien (35), Spanien (36) oder Frankreich (37) verreist, hat in etwa sechs von zehn Unterkünften WLAN. Hier reiht sich auch Deutschland ein. In der Bundesrepublik verfügen 65 Prozent der Unterkünfte über einen Internet-Zugang.

Weitere Nachrichten über Hotel