Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

Automatischer Check-in: Mehrheit der Reisenden ist skeptisch

München, | hze

Moderne Technik verändert schon heute das Reisen, ein Großteil der Menschen steht diesem Trend jedoch offenbar skeptisch gegenüber. Laut einer Studie des Branchenverbands Bitcom kämen Hotels ohne Personal 82 Prozent der Befragten nicht infrage. Bei Airlines ist die Akzeptanz offenbar bereits höher, hier würden immerhin 38 Prozent bei einer Gesellschaft mit automatisiertem Check-in und Boarding buchen.

Hotel-Rezeption Bezahlung

Hotelgäste wollen den Papierkram lieber mit einem Menschen klären. Für nur 12 Prozent wären auch automatisierte Abläufe in Ordnung.

Am besten kommt die neue Technik bei jüngeren Befragten an. So kann sich in der Gruppe der 14 bis 29 Jährigen fast jeder Zweite (46 Prozent) vorstellen, künftig selbstständiger für einen Flug einzuchecken und auch das Boarding vollautomatisch zu absolvieren, etwa durch den Einsatz von Gesichtserkennung. Dagegen würden nur 13 Prozent der 50 bis 64 Jährigen bei einer solchen Airline buchen. Während der Online-Check-in bereits bei vielen Fluggesellschaften zum Standard gehört, könnten durch automatisiertes Boarding die Abläufe deutlich beschleunigt und Wartezeiten verringert werden.

Während die Digitalisierung und Automatisierung bei Airlines also bereits eine gewisse Akzeptanz gefunden hat, erwartet die Mehrheit im Hotel noch Personal. So kommt laut Bitcom für 82 Prozent der Befragten ein Hotel mit maschinellem Check-in nicht infrage. Selbst unter den technikaffinen 14 bis 29 jährigen kann sich nicht mal ein Drittel (30 Prozent) für eine automatisierte Unterkunft erwärmen. Dabei geht es laut Bitkom-Geschäftsleiter Dr. Joachim Bühler nicht darum, herzlose Automatenhotels zu schaffen. Vielmehr soll die Technik unterstützend wirken, etwa einen 24-Stunden-Service gewährleistet oder nervigen Papierkram ersparen. In Las Vegas hat ein Hotel seine Zimmer etwa mit dem Amazon-Sprachassistenten Echo ausgestattet. Durch solche Angebote bleibt dem Personal laut Bühler zum Beispiel mehr Zeit dafür, sich um persönliche Extrawünsche der Gäste zu kümmern.