Für das beste beste besteeee Vergleichserlebnis melden Sie sich bitte an.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 34 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Expertenberatung
  • Alle Bereiche
    089 - 24 24 12 34
  • Urlaubsreisen

    Mo - So 7:30 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 33
  • Mietwagen

    Mo - So 8:00 - 23:00 Uhr

    089 - 24 24 11 44
  • Kfz-Versicherung

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 12 12
  • Kredit

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 24
  • Strom & Gas

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 66
  • DSL

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 77
  • Mobilfunk

    Mo - So 8:00 - 22:00 Uhr

    089 - 24 24 11 88
  • Shopping

    Mo - So 8:00 - 20:00 Uhr

    089 - 24 24 11 55
Fragen zu einem anderen Bereich?
Alle E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf
der Kontaktseite
Sie sind hier:

Weihnachtsmärkte: Hotels direkt am Glühweinstand ab 61 Euro pro Nacht

München, | mja

Weihnachtsmarktbesucher, die in der Nähe eines Adventsmarkts übernachten wollen, können das am günstigsten in Hannover. In Dresden zahlen Reisende für diesen Luxus hingegen mindestens das Dreifache. Das ergab eine aktuelle Analyse von CHECK24. Außerdem zeigt die Auswertung, dass am dritten Adventswochenende nur noch wenige Unterkünfte in den betrachteten Innenstädten freie Zimmer im CHECK24-Hotelvergleich anbieten.

Weihnachtsmarkt Dortmund

Auch der Dortmunder Weihnachtsmarkt wurde in die Analyse mit einbezogen. Foto: Thomas Winkler, Lünen

So gibt es in Erfurt zwischen dem 10. und 11. Dezember bereits keine freien Unterkünfte mehr, die sich in direkter Nähe zum Weihnachtsmarkt am Dom befinden. In Dresden hatten nur noch acht Hotels freie Kapazitäten. Dagegen wurden in Berlin 28 und in Hannover 18 Hotels gezählt, die am dritten Adventswochenende noch freie Zimmer im Umkreis von einem Kilomter zum jeweiligen Weihnachtsmarkt anbieten.

Während Advents-Shopper in Hannover mit 61 Euro pro Nacht am günstigsten wegkommen, müssen Reisende in der sächsischen Landeshauptstadt mindestens 195 Euro für eine Übernachtung bezahlen. Ähnlich hoch sind die Preise auch in München (179 Euro), Hamburg (178 Euro) und Nürnberg (174 Euro). Wer nach Berlin (99 Euro) oder Dortmund (115 Euro) reist, muss dagegen nicht so tief in die Tasche greifen.

Außerdem zeigt der Hotelpreisverlauf für Dresden, dass an den Wochenenden vor Weihnachten die Preise deutlich ansteigen: Am dritten Adventswochenende liegen die Kosten für eine Übernachtung 50 Euro (44 Prozent) über dem Durchschnittswert für Dezember (113 Euro). Als möglichen Grund für die vergleichsweise hohen Preise in der sächsischen Hauptstadt gibt CHECK24 die große Beliebtheit des Striezelmarktes an. Zudem zeige Dresden exemplarisch, dass unabhängig von Sternekategorie oder Entfernung zum Zentrum die Hotelpreise zu den Adventswochenenden ansteigen. Um Kosten zu reduzieren, lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter. Die durchschnittliche Ersparnis beträgt in den betrachteten Städten zwischen sechs und 26 Prozent.

Insgesamt wurden zehn Weihnachtsmärkte in Deutschland in die Betrachtung einbezogen, die sich alle durch eine Besonderheit auszeichnen. Neben Hannover und der sächsischen Landeshauptstadt wurde auch die Hotelsituation bei Adventsmärkten in Berlin, Dortmund, Erfurt, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg und Rostock ausgewertet. Insgesamt gibt es etwa 1.300 Weihnachtsmärkte in Deutschland.