Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 22 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 22

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
motorrad@check24.de »

Sie sind hier:

Selbstbeteiligung

Selbstbeteiligung Motorrad-Versicherung

Bei einer Kaskoversicherung für ein Motorrad hat der Versicherungsnehmer die Möglichkeit, im Schadensfall eine vorher vereinbarte fixe Selbstbeteiligung zu zahlen. Im Gegenzug gewähren Versicherungsgesellschaften vergünstigte Konditionen beim Versicherungsbeitrag.

Eine Selbstbeteiligung lässt sich in der Regel in mehreren Stufen wählen – üblich sind Beträge ab 150 Euro bis zu 1000 Euro. Hierbei gilt: je höher die Selbstbeteiligung, desto günstiger der Versicherungsbeitrag. Im Schadensfall wird dann allerdings erst der entsprechende Restbetrag von der Versicherung abgedeckt, der über den Selbstbehalt hinausgeht.

Selbstbeteiligung für Teil- und Vollkasko festlegen

Liegt die Höhe des Kaskoschadens innerhalb der Selbstbeteiligung, werden Sie als Versicherungskunde nicht in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse gestuft, da Sie für den kompletten Schaden selbst aufkommen. Beim Festsetzen der Selbstbeteiligung ist es ratsam, den Betrag für die Teilkaskoversicherung niedriger anzusetzen als den für die Vollkaskoversicherung.

Wer bei den Versicherungsbeiträgen für die Teil- oder Vollkaskoversicherung Geld sparen möchte, sollte über die Option der Selbstbeteiligung nachdenken. Mit unserem Motorradversicherung-Vergleich finden Sie die preiswertesten und leistungsstärksten Angebote! Ein Klick lohnt sich!

Unsere Partner
Previous
Next
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.