Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 22 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 22

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
motorrad@check24.de »

Sie sind hier:

Rückstufung

Rückstufung Motorradversicherung

Nach einem selbstverschuldeten Schadensfall, der durch die Motorradversicherung reguliert wird, muss ein Versicherungsnehmer im darauffolgenden Versicherungsjahr mit der Rückstufung in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse rechnen. Damit verbunden ist meist auch eine Erhöhung des Versicherungsbeitrages.

Im Gegensatz zur Möglichkeit, pro schadenfreiem Jahr in eine höhere Schadenfreiheitsklasse aufzusteigen, ist eine Rückstufung auch über mehrere Schadenfreiheitsklassen möglich.

Jede Motorradversicherung hat eigene Rückstufungstabellen, aus denen die individuelle Rückstufung im Schadensfall hervorgeht. Daher ist es ratsam, sich bereits vor einem Vertragsabschluss über die Vorgehensweise der Versicherungsgesellschaft zu informieren.

Getrennte Rückstufung bei Haftpflicht und Kasko

Die Rückstufung erfolgt bei der Haftpflicht- und Kaskoversicherung jeweils unabhängig voneinander. So hat ein regulierter Haftpflichtschaden beispielsweise keine Auswirkungen auf die Schadenfreiheitsklasse der Vollkaskoversicherung.

Eine Rückstufung kann ein Versicherungskunde vermeiden, indem er die Möglichkeit des Schadenrückkaufs von der Motorradversicherung in Anspruch nimmt. Dies ist innerhalb von einem halben Jahr nach der erfolgten Regulierung und der entsprechenden Mitteilung der Gesellschaft möglich.

Keine Rückstufung bei Zahlung des Schadens durch Versicherten

Wurde eine Selbstbeteiligung im Schadensfall (nur bei einer Kaskoversicherung möglich) vereinbart und deckt diese die Gesamtsumme des Schadens ab, findet ebenfalls keine Rückstufung statt, da die Gesellschaft finanziell nicht belastet wurde.

Durch einen Rabattschutz hingegen wird der Versicherte trotzdem nach einem Schaden zurückgestuft, behält jedoch den erreichten Schadenfreiheitsrabatt. Bei einem Tarif- oder Versicherungswechsel kommt die Rückstufung jedoch auch finanziell negativ zum Tragen.

Unsere Partner
Previous
Next
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.