CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 22 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 22

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
motorrad@check24.de »

Sie sind hier:

Antiblockiersystem (ABS)

Antiblockiersystem (ABS) Motorrad

Das Antiblockiersystem (kurz: ABS) ist ein technisches System, das in vielen Kraftfahrzeugen, so auch in Motorrädern, verbaut ist. Es dient in erster Linie dazu, die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Bei einem plötzlichen, starken Bremsvorgang verhindert das ABS, dass die Räder blockieren. Dadurch kann ein Motorradfahrer seine Maschine im Griff behalten. Motorräder, die über ein ABS verfügen, erhalten beim Abschluss einer Motorradversicherung mitunter vergünstigte Konditionen.

ABS funktioniert bei einer Vollbremsung bei einer Geradeausfahrt. Auch in Kurvenlage arbeiten Antiblockiersysteme bei Motorrädern jüngerer Bauart noch eingeschränkt erfolgreich und verhindern ein Ausbrechen der Räder oder Überschlagen des Motorrads. Voll kurventaugliche ABS sind jedoch noch in der Entwicklungsphase.

Antiblockiersystem: Vorreiter BMW

Als erster Motorradhersteller bot BMW 1988 ABS als optionale Zusatzausstattung bei den K-100-Modellen an. Während ein Antiblockiersystem in Pkw heute zum Standard gehört, hat sich ABS serienmäßig bei Motorrädern immer noch nicht durchgesetzt.

BMW rüstet alle Modelle seit 2013 mit ABS aus. Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass das Sicherheitssystem bei hubraumstarken Motorrädern tendenziell häufiger verbaut wird als bei Leichtkrafträdern, Rollern und Kleinkrafträdern.

ABS für neue Motorräder ab 2017 Vorschrift

Der ADAC fordert seit langem eine stärkere Durchdringung des Motorradmarktes mit ABS. Viele Motorradunfälle sind nach Ansicht des Clubs mit ABS vermeidbar oder die Unfallfolgen für den Fahrer können zumindest gemindert werden.

Ab 2017 müssen alle Erstzulassungen über 125 Kubikzentimeter Motorhubraum beziehungsweise über 11 kW Leistung serienmäßig über ein ABS verfügen. Das schreibt den Herstellern eine entsprechende EU-Richtlinie vor.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.