Sie sind hier:

Smartphone Samsung plant Super-Akku für seine Smartphones ab 2020

München, | 08:35 | mhr

Die Entwicklung der Smartphones schreitet in rasantem Tempo voran. Neue Kamera-Techniken, leistungsfähigere Prozessoren, und futuristische Designs - mit fast jedem neuen Smartphone-Modell werden die Geräte besser. Nur die herkömmliche Akku-Technologie stößt schon seit einiger Zeit an ihre Grenzen. Das will Samsung ab dem kommenden Jahr ändern.

Samsung Super Akku 2020 Leere Akkus könnten mit Samsungs neuer Akku-Technologie bald der Vergangenheit angehören.
So wollen die Südkoreaner dem Smartphone-Blogger Evan Blass zufolge ab 2020 mit neuartigen Graphen-Akkus durchstarten. Bis spätestens 2021 sollen dann erste Galaxy-Smartphones mit den Super-Akkus, die eine wesentlich längere Akkulaufzeit sowie blitzschnelles Aufladen versprechen, auf den Markt kommen. Im Gegensatz zu den klassischen Lithium-Ionen-Akkus sollen Graphen-Akkus eine um 45 Prozent höhere Nutzungsdauer des jeweiligen Smartphones ermöglichen. Außerdem können die Devices innerhalb von nur 30 Minuten aufgeladen werden. Gerüchten zufolge könnte Samsung die Graphen-Technologie erstmals in der High-End-Serie Galaxy S12 testen, sollten die Südkoreaner die Nomenklatur für die Galaxy-S-Geräte beibehalten.
 

Samsung möchte Super-Akkus schnell massentauglich machen

Bei den Graphen-Akkus handelt es sich um ein zweidimensionales Gitter aus Kohlenstoffatomen, das in dünner Schicht auf die Elektroden der Batterie aufgetragen wird. Um die zukunftsweisende Akku-Technologie schnellstmöglich massentauglich zu machen, arbeite Samsung laut Blass aktuell noch an der Optimierung der Graphen-Akkus. So sollen vor dem Eintritt in den Massenmarkt die Kapazität der Super-Akkus weiter gesteigert und die Produktionskosten weiter gesenkt werden. Denn die Einführung von technischen Neuerungen ist gerade anfangs mit einem erheblichen Kostenaufwand verbunden. 
 

Samsung forscht schon seit Längerem an der Graphen-Technologie 

Samsung forscht bereits seit Längerem an der Weiterentwicklung der aktuellen Smartphone-Batterien. Bereits 2017 gelang es dem Samsung Advanced Institute of Technology in Zusammenarbeit mit der Seoul National University einen Graphen-Akku herzustellen, der sich in nur 12 Minuten aufladen lässt.
 

Zukunftsweisende Batterie-Technik auch für die Automobil-Industrie

Lange Laufzeiten und kurze Ladezeiten spielen nicht nur im Bereich der Smartphoens eine bedeutende Rolle. Intensive Forschungen an der „Batterie der Zukunft“ werden auch in der Elektroauto-Branche unternommen. Seine Erfindung verdankt die Graphen-Technologie den beiden Forschern Konstantin Novoselov und Andre Geim, die bereits 2010 für ihre Neuentwicklung mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet wurden.