Sie sind hier:

Samsung Galaxy Note 10 Mit diesen Features punkten die beiden Note-Geräte

München, | 14:41 | mhr

Als Samsung am Mittwochabend seine beiden Galaxy Note 10 Smartphones in New York vorstellte, waren viele Features aufgrund der zahlreichen Leaks vorab keine Überraschung mehr. Dennoch können sich der Powerakku, das nahezu rahmenlose Display und das starke Kameraequipment des Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus durchaus sehen lassen.

Das Samsung Galaxy Note 10 in Pink und das Samsung Galaxy Note 10 Plus in Weiß Das Note 10 im exklusiven Farbton Aura Pink und das Note 10 Plus in Aura White.
Mit dem Samsung Galaxy Note 10 und seinem großen Bruder setzt Samsung neue Maßstäbe in Sachen Infinity-Display, das sich bei der Basisvariante auf 6,3 Zoll und bei der Plus-Version auf stattlichen 6,8 Zoll erstreckt. Die Rückseiten der hochwertig verarbeiteten Note-10-Geräte schillern wahlweise in den Tönen Aura Black, Aura White, Aura Pink oder Aura Glow – einem türkis-violetten Farbfluss. Aura White ist hierbei dem Note 10 Plus und Aura Pink dem Note 10 vorbehalten. 

Samsung ändert Kameraposition auf der Front
Im Vergleich zu den Vorgängermodellen schlägt Samsung bei einem Blick auf die Front neue Töne an. So wanderte die Frontkamera von der rechten Seite in die Mitte des oberen Displayrandes. Auch die Powertaste befindet sich nun nicht mehr rechts, sondern auf der linken Gehäuseseite. Damit lässt sich das Samsung Galaxy Note 10 und das Note 10 Plus nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch der digitale Sprachassistent Bixby steuern. Auch die Selfiecam selbst wurde im Vergleich zur Note-9-Kamera einem Upgrade unterzogen. So fangen beim Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Plus ab sofort eine 10 Megapixel starke Kamera mit integriertem Nachtmodus und Dual-Pixel-Autofokus beeindruckende Selfie-Schnappschüsse ein. 

Samsung Galaxy Note 10: Starke Kamerahelden selbst bei Nacht
Der Blick auf die Rückseite der beiden Geräte zeigt ein ähnliches Bild. Ein Triple-Kamera-System von zweimal 12- und einer 16-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse fangen messerscharfe Fotoaufnahmen selbst bei dunklen Lichtverhältnissen ein. Im Unterschied zur Basis-Variante verbauten die Südkoreaner im Samsung Galaxy Note 10 Plus außerdem einen Time-of-Flight-Sensor, der sich um Augmented-Reality-Funktionen und andere Hintergrundinformationen kümmert. 

Gestochen scharfe Auflösung bei beiden Galaxy Note 10 Geräten 
Messerscharf ist außerdem die Auflösung der beiden High-End-Smartphones, die sich beim Samsung Galaxy Note 10 bei satten 1.080 x 3.040 Pixeln und bei der Plus-Ausführung bei 1.440 x 2.960 Pixeln befindet. Außerdem löst die Basis-Version in Full-HD+ und die Premium-Variante der Note-Neuheiten sogar in QHD+ auf. Standesgemäß laufen beide Geräte auf der neuesten Android-Version, Android 9 Pie und werden von dem hauseigenen Exynos 9825-Prozessor und einem Quad-Core-CPU mit bis zu 2,8 Gigahertz angetrieben. 

Beeindruckende Akkuleistung beim Samsung Galaxy Note 10 Plus
Unterschiede zeigen die beiden Galaxy Note 10-Geräte vor allem beim Arbeitsspeicher und bei der Akkuleistung auf. So arbeitet das Samsung Galaxy Note 10 Plus mit stattlichen 12 Gigabyte, wohingegen das Galaxy Note 10 mit immer noch ordentlichen 8 Gigabyte RAM auskommt. Beeindruckend ist außerdem die Akkuleistung des Samsung Galaxy Note 10 Plus, die bei 4.300 Milliamperestunden liegt. Geht dem Premium-Gerät doch einmal die Puste aus, lässt es sich mittels Superfast-Charge-Technologie und einem 45-Watt-Ladegerät innerhalb von kürzester Zeit wieder aufladen. Wie zuvor bereits vermutet, muss das leistungsstarke Ladegerät aber extra erworben werden. Die Akkuleistung der Basis-Ausführung liegt immerhin noch bei üppigen 3.500 Milliamperestunden. Beide Geräte verwandeln sich darüber hinaus in einen kabellosen Energiespender für andere Smart Devices wie Smartphones oder Smartwatches aufgrund ihrer Wireless-Powershare-Funktion. 

Samsung Galaxy Note 10 ohne Speichererweiterung
Speicherseitig lässt sich nur das Samsung Galaxy Note 10 Plus via microSD-Karte von 256 Gigabyte auf 512 Gigabyte erweitern. Das Basis-Gerät muss mit 256 Gigabyte internem Speicher auskommen, was aber auch für zahllose Fotos, Apps und Spiele reichen wird. Dank 68 IP-Zertifizierung können beiden Geräten Schmutz und Wasser nichts anhaben. 

S-Pen wird noch smarter
Der Note-typische smarte Stift namens S-Pen, welcher im hochwertigen Aluminium Gehäuse Platz findet, wurde ebenfalls einigen Neuerungen unterzogen. So unterstützt der S-Pen ab sofort nicht nur 4.096 Druckstufen und ist ebenfalls gegen Nässe und Schmutz geschützt. Note-10-Nutzer müssen ab sofort beim Gebrauch des S-Pens nicht einmal mehr den Bildschirm berühren. Dank intelligenter Gestensteuerung gelingt das Scrollen durch Social Media oder das Navigieren durch die Fotogalerie nun auch ganz ohne Display-Berührung. Wenn Sie mit dem S-Pen kreativ werden wollen, finden Sie Angebote für die beiden neuen Note Modelle mit Vertrag und weitere Smartphones bei Check24.