Sie sind hier:

Android 10 So nutzen Sie die besten Features auch ohne Googles Update

München, | 14:37 | mhr

Android 10 fiebern die User bereits seit der Veröffentlichung seiner ersten Beta-Version im März 2019 entgegen. Nun werden die betroffenen Geräte von Samsung, Google und Co. mit dem neuen Update für das Android-Betriebssystem versorgt. 

Android 10 wird für diverse Smartphones ausgerollt. Android 10 verspricht spannende Features - zum Teil auch ohne Update. (Quelle: twitter.com/android)
Viele Features, die in der neuen Version des Android-Betriebssystem enthalten sind, sickerten bereits im Vorfeld durch. Nun wurde bekannt, dass einige Android 10-Features nicht nur in dem neuen Update für Android-Smartphones enthalten sondern auch manuell im Play Store herunterzuladen sind. CHECK24 hat diese nützlichen Apps für Sie zusammengestellt:
 

Sound per App verstärken 

Dazu gehört beispielsweise der Android Audio Amplifyer, der als smartes Köpfhörer-Hörgerät für Smartphones fungiert. Dazu nötig ist lediglich ein kabelgebundener Kopfhörer, durch den das Feature die Sounds des Smartphones verstärken kann. Mit dem Android Audioverstärker gehören störende Hintergrundgeräusche bei Telefonaten und Sprachnachrichten ebenfalls der Vergangenheit an. Gleichzeitig soll das Feature lautem Verkehrslärm trotzen, indem es leise Geräusche noch deutlicher hörbar macht. 
 

Digital Detox mit Androids Fokus-Modus

Wer sich einer Digital-Detox-Kur unterziehen möchte, lädt sich Androids Fokus-Modus herunter, der ebenfalls in Android 10 Premiere feiert. Mit dieser Funktion können Nutzer über ihre Handy-freie Zeit bestimmen und Anwendungen, die besonders ablenken, kurzerhand pausieren. Auch werden im Fokus-Modus störende Benachrichtigungen ausgeblendet. 
 

Familienfreundliche Funktionen auch ohne Android 10 nutzen

Eltern, die die Smartphone-Nutzung ihrer Kinder besser kontrollieren wollen, könnten in Androids neuer Kindersicherung namens Family Link die Lösung finden. Voraussetzung für die Beaufsichtigung des Android-Gerätes des jeweiligen Kindes ist ein Google-Konto für jeden beteiligten User. 
Family Link gewährt Eltern beispielsweise Kontrolle darüber, welche Anwendungen Kinder auf ihren Handys installieren und öffnen dürfen. Ähnlich wie beim Fokus-Modus können sie auch zeitliche Nutzungsbegrenzungen über ihr eigenes Android-Gerät auf dem Smartphone des Kindes festlegen. 
 

Premium-Features nur über Android 10 abrufbar

Der neue Dark Mode, den es erstmals im Zuge der Veröffentlichung von Android 10 gibt, ist hingegen nicht ohne das neue Betriebssystem erhältlich. Genauso wie die Smart-Reply-Funktion sowie die innovative Gestensteuerung. 
 

Google verzichtet auf Süßigkeiten-Namen

Bis zuletzt spekuliert wurde jedoch über den Namen des neuen Betriebssystems, den Android traditionell nach einer Süßigkeit benennt. Von puertoricanischen Quesitos über die brasilianische Eiscreme Quindim bis hin zum iranischen Gebäck Qottab: die Gerüchteküche wurde seitens der Fans kontinuierlich angeheizt. Am Ende enttäuschte Google mit einer ernüchternden Namensgebung: Android Q heißt gemäß seiner Nummerierung Android 10. 
 

Android-User warten gespannt auf den Rollout

Die meisten aktuellen Smartphones werden mit dem neuesten Update versorgt. Bestätigt wurden bereits die aktuellen Modelle der Android-Geräte, wie die Google-Pixel-Handys seit dem Jahr 2016, die Huawei P30-, die LG ThinkQ-, sowie die Honor 20-Serie. Auch Samsungs aktuelle Geräte werden von dem neuen Update profitieren.