Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Umschuldung Häufige Fragen

A A A

Wann ist eine Umschuldung möglich?

Wenn Sie eine Umschuldung vornehmen wollen, kommt bestimmt eine Frage auf: Wann kann ich meinen bestehenden Kredit ablösen? Diese Frage kann leicht beantwortet werden: Theoretisch können Sie eine Umschuldung jederzeit vornehmen – zumindest das gilt für Kreditverträge, die Sie nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen haben. Haben Sie das Darlehen dagegen vor diesem Stichtag aufgenommen, müssen Sie sich an das Kündigungsrecht halten, dass davor Gültigkeit genoss. Ihre Vertragsklauseln werden Ihnen mehr Aufschluss darüber geben.

Der Juni 2010 hat viele Veränderungen für private Kreditnehmer mit sich gebracht – doch was genau hat sich geändert? In diesem Monat traten die Verbraucherkreditrichtlinien in der gesamten Europäischen Union in Kraft mit dem Ziel, Verbraucher stärker vor unlauteren Werbemaßnahmen von Banken und Kreditvermittlern zu schützen und dass sie transparentere Informationen zu den Kreditkonditionen erhalten. Zusätzlich beschlossen die Politiker, dass Kreditnehmer künftig ein vereinfachteres Kündigungsrecht erhalten sollen. Somit können Schuldner einen Kredit, den sie ab diesem Tag geschlossen haben, jederzeit ganz oder teilweise zurückzahlen. Das heißt: Wenn Sie vor einem Jahr einen Ratenkredit abgeschlossen haben und Sie sich ärgern, dass Banken aktuell günstigere Zinsen bieten, können Sie Ihren Ratenkredit einfach mit einem preiswerteren Angebot umschulden. Diesen Vorteil können Sie aber leider nicht immer kostenlos nutzen: Denn Banken haben im Gegenzug das Recht, eine Vorfälligkeitsentschädigung zu erheben, um die Zinsverluste, die aus der vorzeitigen Kündigung resultieren, auszugleichen. Es gibt aber Banken, die dieses Entgelt nicht in Rechnung stellen.

Für die Baufinanzierung gelten dagegen andere Regeln: Einen entsprechenden Kredit können Sie nur mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten umschulden. Auch hier kann eine Vorfälligkeitsentschädigung anfallen. Diese wird aber nur dann von Banken erhoben, wenn Sie den Baukredit vor dem zehnten Jahr Ihrer Zinsbindung ablösen. Anschließend ist die Umschuldung kostenlos möglich.

Bei älteren Kreditverträgen, die ein anderes Kündigungsrecht besitzen, müssen Sie sich dagegen an andere Fristen halten. Wenn Sie einen Kredit vor dem Inkrafttreten der EU-Richtlinien für Verbraucherkredite abgeschlossen haben, müssen Sie in der Regel eine Kündigungsfrist von drei Monaten einhalten. Kosten für die Umschuldung fallen dafür aber nicht an.
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welche Kreditsumme benötigen Sie?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 24
8 - 20 Uhr | Mo - So

oder eine Mail an: kredit@check24.de