Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Rabatte in der Kfz-Versicherung

Rabatte in der Kfz-VersicherungDurch Rabatte können Sie den Kfz-Versicherungsbeitrag für Ihr Auto merklich minimieren.

Doch nicht jede Kfz-Versicherungsgesellschaft bietet jeden Rabatt an. Zudem variieren die Rabatthöhen.

Rabatte der Kfz-Versicherer im Überblick

Rabatte sind meist an Auflagen gebunden. Ändert sich Ihre Lebenssituation, müssen Sie dies im Rahmen der Anzeigepflicht Ihrer Kfz-Versicherungsgesellschaft umgehend mitteilen. Eventuell erhalten Sie daraufhin eine neue Beitragsrechnung.

Kfz-Versicherung beim Testsieger

15xTestsieger

Versäumen Sie dies oder handeln anderweitig den Versicherungsbedingungen bewusst zuwider, müssen Sie mit Beitragsnachforderungen, Vertragsstrafen oder gar Regressforderungen rechnen.

Alleinfahrer-Rabatt/Einzelfahrer-Rabatt

Die Versicherungsunternehmen gewähren einen Einzelfahrer-Rabatt, da sie davon ausgehen, dass bei nur einem Nutzer die Unfallwahrscheinlichkeit geringer ist als bei mehreren Fahrern.

Wenn das Auto ab einem bestimmten Zeitpunkt oder für einen definierten Zeitraum von weiteren Personen genutzt werden soll, muss der Versicherungsnehmer dies der Gesellschaft mitteilen. Anderenfalls riskiert er eine Vertragsstrafe.

In Notfällen und Gefahrensituationen sowie im Rahmen eines Werkstattaufenthalts ist die kurzfristige Nutzung des Fahrzeugs durch andere Personen jedoch in aller Regel trotz einem vereinbarten Alleinfahrerrabatt gestattet.

Berufsgruppen-Rabatt

Einen günstigeren Tarif erhalten bestimmte Berufsgruppen, die von den Kfz-Versicherern als besonders risikoarm eigestuft werden. Das sind beispielsweise Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst sowie Landwirte.

Bus- und Bahnfahrer-Rabatt

Besitzer einer Bahncard oder Jahreskarte für den öffentlichen Nahverkehr können auf einen Rabatt bei der Kfz-Versicherung setzen. Der Versicherer geht davon aus, dass der Kunde regelmäßige Fahrten wie beispielsweise den Arbeitsweg auch mit anderen Verkehrsmitteln zurücklegt.

Dadurch sinkt das Versicherungsrisiko eines Autounfalls – und durch einen Bus- und Bahnfahrer-Rabatt der Beitrag.

Erstbesitzer-Rabatt

Wer als erster Besitzer ein Fahrzeug zulässt und versichert, erhält bei vielen Versicherungsunternehmen einen Erstbesitzer-Rabatt.

Wie bei allen Sonderrabatten in der Kfz-Versicherung gilt auch beim Erstbesitzer-Rabatt, dass der Versicherte etwaige Änderungen während der Vertragslaufzeit melden muss.

Wird das Auto zum Beispiel verkauft und dafür ein anderes Fahrzeug angeschafft, für das dieser Rabatt nicht gewährt wird, muss dies der Versicherung mitgeteilt werden. Andernfalls kann der Versicherer eine Vertragsstrafe erheben.

Fahrsicherheitstraining-Rabatt

Können Versicherungsnehmer nachweisen, dass sie ein anerkanntes Fahrsicherheitstraining absolviert haben, erhalten sie bei einigen Versicherungen einen Rabatt auf die Versicherungsprämie.

Fahrzeugalter-Rabatt

Für die Berechnung des Kfz-Versicherungsbeitrags kann auch das Fahrzeugalter entscheidend sein. Für die Berechnung relevant sind:

  • das Datum der Erstzulassung
  • das Datum der Zulassung auf den Versicherungsnehmer oder Fahrzeughalter

Ein Fahrzeugalter-Rabatt wird vor allem für ältere Fahrzeuge in der Kaskoversicherung offeriert. Mit zunehmendem Alter nehmen in aller Regel auch der Fahrzeugwert und damit auch der Wiederbeschaffungswert bei einem Totalschaden ab. Von diesem reduzierten Versicherungsrisiko profitiert der Versicherungskunde in Form des Fahrzeugalter-Rabatts.

Familien-Rabatt

Bei Familien mit minderjährigen Kindern im Haushalt gewähren einige Kfz-Versicherer einen Familien-Rabatt. Der Hintergrund des Familien-Rabatts ist die Annahme, dass Eltern mit Kindern im Auto vorsichtiger fahren und deshalb weniger Schäden verursachen.

Eine besondere Familienversicherung kann bei wenigen Versicherer ebenfalls abgeschlossen werden. Versichern mehrere Familienmitglieder ihre Fahrzeuge bei demselben Versicherungsunternehmen, profitieren alle von einem nach der Anzahl der Versicherungsnehmer beziehungsweise der versicherten Fahrzeuge gestaffelten Rabattsystem. Es gibt für jeden Pkw eine eigene Police, aber vom gewährten Rabatt profitieren alle.

Garagen-Rabatt

Wird das Auto geschützt in einer abschließbaren Garage statt beispielsweise lediglich am Straßenrand geparkt, honoriert die Kfz-Versicherung diesen zusätzlichen Schutz vor Diebstahl, Vandalismus und Wettereinflüssen.

Hausbesitzer-Rabatt

Versicherungsnehmer mit einer selbst genutzten Immobilie erhalten oft einen Nachlass auf den Kfz-Versicherungsbeitrag. Der Grund: Diese Personen werden als risikoarme Versicherungsgruppe eingestuft.

Nutzerkreis-Rabatt

Je kleiner der angegebene Nutzerkreis für das versicherte Auto ist, desto geringer fällt in der Regel die Versicherungsprämie aus. Einen zusätzlichen Nachlass gibt es meistens, wenn alle Fahrer ein Mindestalter haben. Die Untergrenze liegt bei der Mehrzahl der Kfz-Versicherer bei 23 Jahren.

Öko-Rabatt

Einige Anbieter gewähren Nachlässe für verbrauchs- und schadstoffarme Autos. Ausschlaggebend ist der CO2-Ausstoß. Dies betrifft insbesondere Hybridfahrzeuge und reine Elektroautos.

Online-Rabatt

Einen Beitragsnachlass erhalten viele Versicherungsnehmer, wenn Sie die Kfz-Versicherung online abschließen und in der Folge die Verwaltung und der Kundenservice ebenfalls überwiegend über das Internet erfolgen.

Das ermöglicht der Versicherungsgesellschaft eine schlanke und damit kostengünstige Unternehmensstruktur. Diese Einsparpotenziale geben sie teilweise in Form eines Online-Rabattes an den Kunden weiter.

Partner-Rabatt

Wird ein Fahrzeug nur von dem Versicherungsnehmer und einem im Versicherungsvertrag namentlich festgehaltenen Partner gefahren (Ehepartner, Lebenspartner, Partner in häuslicher Gemeinschaft), gewähren zahlreiche Versicherer einen Partner-Rabatt.

Sie gehen davon aus, dass das Unfallrisiko geringer ist, wenn nur zwei Personen, die mit dem Auto vertraut sind, das Fahrzeug fahren, als wenn es von einer Vielzahl von Personen genutzt wird.

In Notsituationen (etwa für Fahrten ins Krankenhaus) ist es auch einer weiteren Personen gestattet, dass Fahrzeug zu fahren.

Schadenfreiheits-Rabatt

Schadenfreiheits-Rabatte gibt es sowohl bei der Kfz-Haftpflicht als auch bei der Kfz-Vollkasko. Die Rabatte sind an die Schadenfreiheitsklassen gekoppelt. Je mehr Jahre ein Versicherungsnehmer schadenfrei Auto fährt, desto höher ist sein Schadenfreiheits-Rabatt.

Da die den Schadenfreiheitsklassen zugeordneten Schadenfreiheits-Rabatte von den Kfz-Versicherern nicht einheitlich festgelegt werden, fällt der Rabatt unterschiedlich aus.

Um den erreichten Schadenfreiheits-Rabatt durch einen Unfall nicht zu verlieren, kann es sich bei einem geringfügigen Schaden lohnen, diesen selbst zu bezahlen.

Alternativ bieten die meisten Versicherungen als Vertragsoption einen sogenannten Rabattretter beziehungsweise Rabattschutz an. Diese Versicherungsbausteine verhindern im Schadensfall den Verlust der erworbenen Rabatte und ermöglichen einen weiterhin stabilen Beitrag.

Eine Übertragung der Schadenfreiheits-Rabatte von einer Person ist möglich. Der Großteil der in Deutschland tätigen Versicherer erlaubt eine solche Transaktion – allerdings ist dies mit Auflagen verbunden.

Treue-Rabatt/Bündel-Rabatt

Wer bereits mehrere Jahre bei einer Versicherungsgesellschaft Kunde ist oder mehrere Verträge bei einem Versicherer abschließt, wird dafür mit einem Rabatt belohnt. Da sich der Treuerabatt meist auf alle Policen erstreckt, kann sich dies in Summe durchaus für den Versicherungsnehmer lohnen.

Wenigfahrer-Rabatt

Die Jahreskilometerfahrleistung – die mit dem versicherten Auto gefahrenen Kilometer pro Jahr – beeinflussen den Kfz-Versicherungsbeitrag entscheidend. Wer nur wenig fährt, zahlt auch weniger für den Kfz-Versicherungsschutz. Wenigfahrer erhalten deshalb einen entsprechenden Rabatt, da bei einer geringen Fahrleistung statistisch auch ein niedrigeres Unfallrisiko zu erwarten ist.

Die Kfz-Versicherer arbeiten bei der Beitragsberechnung mit vereinfachten Kilometerangaben in Tausender-Schritten, beginnend bei 3.000 Kilometer im Jahr.

Werkstattbindung-Rabatt

Einen Rabatt erhält auch, wer sich bereit erklärt, alle anfallenden Reparaturen im Rahmen eines Versicherungsschadens in einer Werkstatt durchführen zu lassen, die die Kfz-Versicherung vorgibt.

Oft ist mit der Werkstattbindung ein umfassender Kundenservice verbunden. Dazu zählen beispielsweise ein Hol- und Bringservice des zu reparierenden Fahrzeugs seitens der Kfz-Vertragswerkstatt und ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Ersatzfahrzeug für die Dauer der Instandsetzungsarbeiten.

Bei Leasingfahrzeugen und über einen Kredit finanzierten Autos können Sie als Versicherungsnehmer eine Werkstattbindung jedoch oft nicht eingehen. Der Grund: Dies kann den Vertragsvereinbarungen mit dem Leasinggeber beziehungsweise dem Kreditgeber zuwiderlaufen.

Zweitwagen-Rabatt

Wer mehr als ein Fahrzeug auf seinen Namen bei einer Kfz-Versicherungsgesellschaft laufen hat, profitiert bei den weiteren Fahrzeugen von dem sogenannten Zweitwagen-Rabatt.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.