Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Reparaturbetrieb des Kfz-Versicherers: Mit Werkstattbindung viel Geld sparen

München, 8.11.2018 | 08:12 | mla

Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung können jene Autofahrer richtig viel Geld einsparen, die sich in der Kaskoversicherung für die Werkstattbindung entscheiden. Das geht aber nicht in allen Fällen.

Auto in WerkstattMit Werkstattbindung viel Geld sparen. Foto: CHECK24/Früchtnicht
Laut einer aktuellen Betrachtung von CHECK24 geben Kfz-Versicherer auf eine Werkstattbindung einen Rabatt von durchschnittlich 13 Prozent auf den Jahresbeitrag.

Je nach Tarif ist sogar eine Ersparnis von bis zu 40 Prozent des Jahresbeitrages möglich.

Bei einer Werkstattbindung verpflichtet sich der Autofahrer, Kaskoschäden an seinem Pkw ausschließlich in einer der Partnerwerkstätten seines Kfz-Versicherers reparieren zulassen.

Diverse Vorteile bei Werkstattbindung

Die Versicherungen haben mit ihren Partnerwerkstätten Sonderkonditionen für Reparaturen vereinbart. Diese Vorteile können die Kfz-Versicherer an ihre Versicherten weitergeben. 

Neben Einsparungen beim Jahresbeitrag offerieren die Kfz-Versicherer bei der Werkstattbindung oft zusätzliche Leistungen wie etwa ein Abhol- und Bringservice oder einen Mietwagen für die Zeit der Reparatur.

Bei Nichteinhaltung drohen Strafen

Wer bei einem Kaskoschaden seinen Pkw allerdings nicht in eine Partnerwerkstatt bringt, muss einen Teil der Kosten selber zahlen. 

So kann der Kfz-Versicherer etwa den gewährten Rabatt für die Werkstattbindung zurückfordern. Möglicherweise wird der Autofahrer auch noch in Regress genommen.

Vertrags- oder Garantievorgaben gehen vor

Allerdings eignet sich die Werkstattbindung nicht für alle Autofahrer.

Wer seinen Pkw geleast hat oder per Kredit finanziert, sollte in der Regel keine Werkstattbindung abschließen. Die Leasing- bzw. Kreditverträge legen gemeinhin fest, dass eine Reparatur nur in einer Fachwerkstatt des Pkw-Herstellers durchgeführt werden darf.

Bei Neuwagen ist meist die Herstellergarantie daran gebunden, dass der Autofahrer seinen Pkw in einer Vertragswerkstatt des Autobauers reparieren lässt. Tun er das nicht, erlischt die Garantie.  

Weitere Nachrichten zum Thema Kfz-Versicherung