Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Auto war 2012 wichtigstes Exportgut in Deutschland

München, 11.3.2013 | 15:26 | srh

Autos waren im vergangenen Jahr die wichtigsten Exportgüter der deutschen Wirtschaft. Wie das statistische Bundesamt in Wiesbaden (Destatis) am Donnerstag mitteilte, lag ihr Anteil – gemessen am Gesamtexport – bei 17,3 Prozent. Die deutschen Autohersteller verkauften 2012 demnach Autos und Fahrzeugteile im Wert von rund 190 Milliarden Euro ins Ausland.

AutotransporterNeuwagen stellten 2012 die wichtigsten deutschen Exportgüter dar.
Im Vergleich zum Jahr 2011 legte der der Autoexport um 2,4 Prozent zu. Bereits seit Jahren liegen heimische Automodelle auf dem ersten Rang der exportierten Wirtschaftsgüter. Das Destatis-Ergebnis überrascht nicht wirklich, da die Autobauer in Deutschland bereits in den vergangenen Monaten immer neue Rekordabsätze verkündeten. Bei BMW und VW (inklusive der Töchter Porsche und Audi) lief es im vergangenen Jahr vor allem an den wichtigen Absatzmärkten USA und China rund.

Hinter den deutschen Automobilen lagen im Jahr 2012 Maschinen made in Germany auf dem zweiten Rang. Ihr Anteil machte 14,9 Prozent am gesamten Ausfuhrvolumen aus. Bereits im einstelligen Bereich lagen chemische Produkte mit 9,5 Prozent. Deutschland exportiert jedoch nicht nur Autos, es werden auch massenweise Fahrzeuge in die Bundesrepublik eingeführt. Bei den Importen belegten Autos und Autoteile ausländischer Hersteller im vergangenen Jahr mit einem Gesamtwert von über 84 Milliarden Euro Rang drei bei den Importgütern.

In Deutschland ist das Auto weiterhin das beliebteste Fortbewegungsmittel der Verbraucher. Allerdings ist der Pkw-Besitz nicht mehr primär eine Männerdomäne. Aktuell ist dem Kraftfahrt-Bundesamt zufolge jeder dritte Pkw auf eine Frau zugelassen. Zum Vergleich: Vor 30 Jahren lag der Anteil der Pkw-Halterinnen noch bei lediglich 18,5 Prozent. Grundsätzlich steigt zudem die Gesamtzahl aller angemeldeten Autos seit Jahren an. Anfang 2013 waren gut 43,4 Millionen Pkw in Deutschland zugelassen. Davon sind laut der Oldtimer-Prüforganisation Classic Data rund 280.000 Fahrzeuge 30 Jahre und älter.

Weitere Nachrichten zum Thema Kfz-Versicherung