CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 12 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 12

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren:
kfz-serviceteam@check24.de »

Sie sind hier:

Kfz-Versicherung beim Testsieger

1-Klick-Kündigungsservice
15-facher Testsieger
Über 200 Berater sind für Sie da

TÜV Süd
Bis850 €sparen
Erstinformation - CHECK24 ist immer für Sie da, Ihr unabhängiger Versicherungsmakler und vielfacher Testsieger

Fahrzeugteilversicherung

Autofahrer können ihren Pkw gegen Schäden absichern, die nicht durch Zutun des Fahrers entstanden sind und nicht von der Fahrzeughaftpflichtversicherung bezahlt werden. Dazu gehören etwa Wildunfälle, kaputte Scheiben oder Diebstahl.

Solche Schäden werden durch die Fahrzeugteilversicherung abgedeckt, auch Teilkasko genannt. Diese Kaskoversicherung ist eine freiwillige Versicherung und kann zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzeughaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

In der Fahrzeugteilversicherung gibt es keine Schadenfreiheitsklassen wie etwa in der Fahrzeughaftpflichtversicherung oder der Fahrzeugvollversicherung.

In der Regel schließen Autofahrer die Haftpflicht und die Teilkasko beim gleichen Kfz-Versicherer ab. Das ist in der Regel auch günstiger. Es ist aber auch möglich, die beiden Versicherungen bei unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften abzuschließen.

Wie kann ich Beitrag sparen?

Zur Berechnung des Beitrages für die Fahrzeugteilversicherung ziehen die Kfz-Versicherer die Daten des Fahrers, den gewünschten Fahrerkreis, das zu versichernde Fahrzeugmodell sowie gewünschte Zusatzleistungen heran.

Falls Sie sich dafür entscheiden eine Selbstbeteiligung (wird auch als Selbstbehalt bezeichnet) im Schadensfall zu vereinbaren, können Sie den Beitrag in der Fahrzeugteilversicherung merklich drücken.

Ein Betrag von 150 Euro ist Standard. Es sind aber auch höhere Beträge möglich. Wenn Sie eine Leistung der Teilkasko in Anspruch nehmen, müssen Sie den vereinbarten Betrag in der Regel beisteuern.

Selbstverständlich können Sie auch auf einen Selbstbehalt verzichten.

Was ist versichert?

Der Grundschutz in der Fahrzeugteilversicherung deckt immer

  • Wildunfall (durch Haarwild),
  • Elementarschäden (u.a. Sturm/Hagel),
  • Diebstahl/Raub, Glasbruch,
  • sowie Brand und Explosion ab.

Einzelne Kfz-Versicherer bieten ohne Aufpreis ein erweitertes Leistungspaket wie z.B. Reparatur bei Marderbiss an. Den Umfang können Sie selbst bestimmen.

Was bezahlt die Fahrzeugteilversicherung?

Welchen Betrag die Fahrzeugteilversicherung im Schadensfall auszahlt, hängt vom Umfang der Reparaturarbeiten ab.

In Normalfall bezahlt die Kfz-Versicherung die Reparatur komplett. Sie müssen nur einen eventuell vereinbarten Selbstbehalt beisteuern.

Bei einem älteren Auto ist es nicht ungewöhnlich, dass die Kosten für die Reparatur den Zeitwert des Pkw übersteigen. In diesem Fall zahlt die Kfz-Versicherung nur besagten Restwert aus.

Wie lange gilt die Versicherung?

Die Vertragslaufzeit beträgt auch in der Fahrzeugteilversicherung zwölf Monate. Meist orientieren sich die Kfz-Versicherer hier am Kalenderjahr. Es gibt jedoch auch unterjährige Verträge, bei denen der Versicherungsbeginn vom 1. Januar abweicht.

Bei Fahrzeugen mit Saisonkennzeichen müssen Sie das Auto natürlich nur für so viele Monate versichern, wie das Fahrzeug im Jahr zugelassen ist.

Die Kündigungszeit beträgt auch in der Fahrzeugteilversicherung stets einen Monat zum Vertragsende. Endet die Police etwa am 31. Dezember eines Jahres, so muss die Kündigung spätestens am 30. November dem jeweiligen Kfz-Versicherer vorliegen.

Bei Wechsel des Fahrzeuges endet die Fahrzeugteilversicherung automatisch.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.