Umweltplakette

Seit 2008 gibt es die Umweltplakette (offiziell: Feinstaubplakette) für Autos. Die Plakette zeigt an, wie umweltfreundlich Ihr Fahrzeug ist.

In den Umweltzonen ist die grüne Plakette vorgeschrieben. Nur in Neu-Ulm dürfen Sie noch mit der gelben Plakette am Auto fahren.

Wo kann ich Umweltplaketten kaufen?

Umweltplaketten können Sie hier kaufen:

  • Kfz-Zulassungsstelle
  • Bürgeramt
  • Technische Überwachungsvereine (Dekra, TÜV, GTÜ und KÜS)
  • vielen Kfz-Werkstätten
  • zahlreichen Tankstellen

Bei einigen Anbietern können Sie die passende Umweltplakette auch online bestellen und zuschicken lassen.

Eine Umweltplakette kostet zwischen 5 und 10 Euro. Bei einer Online-Bestellung können es bis zu 20 Euro sein.

Wie kann ich sie anbringen und entfernen?

  • Die Umweltplakette kleben Sie von innen in die rechte obere oder untere Ecke der Windschutzscheibe.
  • Zum Entfernen schaben Sie den runden Aufkleber von der Scheibe ab.

Da die Umweltplakette nicht zerstörungsfrei entfernt werden kann, sind diese Hilfsmittel nützlich:

  • Kratzer (aus Plastik oder für das Ceran-Kochfeld)
  • Fön
  • Spülmittel/Fensterreiniger
  • Lappen

Welche Feinstaubplaketten gibt es?

Es gibt die rote, gelbe und grüne Feinstaubplakette.

Eine grüne Plakette bekommen Fahrzeuge mit der Schadstoffgruppe 4:

  • Fast alle Pkw mit Benzinmotor und geregeltem Katalysator
  • Bestimmte Diesel ab der Euro-Norm 3 mit Partikelfilter
  • Elektroautos

Eine gelbe oder rote Plakette bekommen Fahrzeuge der Schadstoffgruppe drei und zwei:

  • Fahrzeuge mit Dieselmotoren der Euro-Norm 1 bis 3

Wenn Sie einen alten Diesel oder Benziner ohne geregelten Katalysator haben, bekommen Sie keine Feinstaubplakette.

Eine blaue Feinstaubplakette für besonders umweltfreundliche Fahrzeuge wie etwa Elektroautos wird diskutiert. Derzeit (Stand April 2019) gibt es sie aber nicht.

Ohne Plakette fahren – welche Strafe droht?

Wenn Sie mit Ihrem Auto ohne gültige Umweltplakette in eine Umweltzone fahren, riskieren Sie ein Bußgeld von 80 Euro (zuzüglich 25 Euro Bearbeitungsgebühr). Kontrollieren darf Sie die Polizei.

Außerdem kann Ihnen die Weiterfahrt untersagt werden.

Welche Umweltplakette erhält mein Auto?

Für die Ermittlung der richtigen Umweltplakette müssen Sie wissen, welche Schadstoffklasse Ihr Auto hat. Das ergibt sich aus der Emissions-Schlüsselnummer in den Zulassungspapieren.

Die Nummer finden Sie in der Zulassungsbescheinigung Teil I unter Punkt 14.1. Hier sind die letzten beiden Ziffern wichtig.

Bei alten Fahrzeugpapieren finden Sie die Zahl unter dem Punkt „Schlüsselnummer zu 1”.

Linktipp: Hier können Sie die Umweltplakette für Ihr Auto ermitteln »

Weitere wichtige Infos zur Umweltplakette

Welche Fahrzeuge benötigen eine Umweltplakette?

Die Kennzeichnungspflicht mit einer Umweltplakette gilt für:

  • Pkw
  • Nutzfahrzeuge
  • Busse
  • Lkw

Welche Fahrzeuge benötigen keine Umweltplakette?

  • Mofas, Leichtkrafträder, Motorräder, Motorroller und dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen
  • Bau- und Arbeitsmaschinen, Lokomotiven, Rasenmäher
  • Arbeitsmaschinen
  • Krankenwagen und Notarztwagen
  • Kraftfahrzeuge für schwerbehinderte Personen
  • Oldtimer mit H-Kennzeichen oder roter „07-Nummer”

Wann brauche ich eine neue Plakette?

Eine neue Plakette brauchen Sie:

  • Bei einem Neuwagen
  • Bei einem aus dem Ausland importierten Gebrauchtwagen
  • Wenn sich das Kennzeichen ändert (Halterwechsel, Fahrzeugwechsel, Umzug)
  • Wenn die Windschutzscheibe getauscht wird
  • Wenn die Umweltplakette unleserlich geworden ist

Kann ich statt einer roten oder gelben eine grüne Umweltplakette für mein Auto bekommen?

Ja, wenn Sie Ihr Auto entsprechend mit einem Rußfilter beziehungsweise Partikelfilter nachrüsten lassen. Einen Nachweis des fachgerechten Einbaus legen Sie mit dem Fahrzeugschein bei der Bestellung der (neuen) Umweltplakette vor.

Brauche ich im Ausland eine Umweltplakette?

Ja, in zahlreichen Ländern gibt es ebenfalls Umweltzonen und Fahrverbote für bestimmte Fahrzeuge, beispielsweise in Österreich, Dänemark, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien (London).

In Frankreich benötigen Sie in Paris, Lyon, Grenoble, Lille, Toulouse und Straßburg eine Umweltplakette („Certificat Qualité d’Air”, kurz „Crit’Air”).

Wie lange ist die Umweltplakette gültig?

Eine Umweltplakette ist unbegrenzt gültig. Sie muss aber ersetzt werden, wenn:

  • das Kennzeichen unleserlich geworden ist
  • sich das Kennzeichen ändert
  • sich durch Umbaumaßnahmen am Auto die Plakettenfarbe ändert
  • die Windschutzscheibe ausgetauscht wird
Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Autoreifen schwarz sind, weil das Gummi Ruß enthält?