Alte Lappen haben ausgedient

Führerschein-Umtausch: Diese Termine gelten

Lesezeit 1 Min.
Foto: Früchtnicht/CHECK24

Jetzt ist es offiziell: Ältere Führerscheine müssen bis zu einem bestimmten Termin umgetauscht werden. Sonst verliert das Dokument seine Gültigkeit.

Die Umsetzung beruht auf einer entsprechenden Richtlinie der Europäischen Union (EU).

Welche Fristen gelten?

Um die Behörden zu entlasten, ist der Umtausch zeitlich gestaffelt: 

  • Für eine Fahrerlaubnis, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden ist, ist das Geburtsjahr des Inhabers entscheidend.
  • Bei Führerscheinen, die im Zeitraum vom 1. Januar 1999 bis einschließlich 18. Januar 2013 ausgestellt worden sind, gilt das Ausstellungsjahr.

Führerscheine, ausgestellt bis 31.12.1998

Geburtsjahr des Fahrers spätester Umtauschtag
bis zum 31.12.1952 18.01.2033
1953 bis 1958 18.01.2022
1959 bis 1964 18.01.2023
1965 bis 1970 18.01.2024
1971 oder später 18.01.2025

Führerscheine, ausgestellt vom 1.1.1999 bis 18.1.2013

Jahr der Ausstellung spätester Umtauschtag
1999 bis 2001 18.01.2026
2002 bis 2004 18.01.2027
2005 bis 2007 18.01.2028
2008 18.01.2029
2009 18.01.2030
2010 18.01.2031
2011 18.01.2032
2012 bis 18.1.2013 18.01.2033

Wer mit einem ungültigen Führerscheindokument erwischt wird, riskiert 10 Euro Bußgeld.

Nicht betroffen sind Kartenführerscheine, die seit dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden sind. Für diese gilt bereits eine Befristung von 15 Jahren.

Übrigens: Wer einen Internationalen Führerschein beantragen will, muss dafür zwingend einen Kartenführerschein vorzeigen. Wer noch einen alten „Lappen” hat, muss diesen zuvor umtauschen.

Was muss ich vorlegen?

Auf der Zulassungsstelle brauchen Sie für den Umtausch:

  • alter Führerschein
  • Foto
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung
  • Abschrift der Führerscheinstelle, von der die Fahrerlaubnis ursprünglich ausgestellt worden ist (bei Wohnort in anderem Zulassungsbezirk)

Was ist der Hintergrund?

Die EU will ab 2033 sämtliche Fahrerlaubnisse auf einen fälschungssicheren Kartenführerschein mit einer Laufzeit von 15 Jahren umstellen.

Zudem sollen alle Führerscheindaten zentral gespeichert werden – um Betrug und Missbrauch zu verhindern.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung vergleichen

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

der erste Strafzettel 1902 ausgestellt wurde?