+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Dauer, Protokoll & Feedbackgespräch

Fahrprüfung: Das ändert sich 2021

aktualisiert am 31.12.2020

Im Januar ändert sich für Fahrschüler die praktische Fahrprüfung.

Die Prüfungskosten steigen von durchschnittlich rund 90 Euro auf 117 Euro.

Was ist neu?

  1. Längere Prüfungsfahrt
    Die Prüfungsfahrt unter den wachsamen Augen des Fahrprüfers verlängert sich um 5 Minuten.
    Für die praktische Prüfung des Autoführerscheines bedeutet dies 50 statt bisher 45 Minuten.
  2. Einheitliche Fahraufgaben
    Das Können und Verhalten der Fahrschüler wird anhand von 8 klar definierter Fahraufgaben überprüft.
    Wenn eine Fahrsituation während der Fahrprüfung nicht durchgeführt werden kann (beispielsweise eine Autobahnfahrt), muss diese durch eine vergleichbare Situation (etwa Auf- und Abfahren einer Schnellstraße) ersetzt werden.
  3. Elektronisches Prüfprotokoll
    Am Ende der praktischen Führerscheinprüfung fertigt der Prüfer ein elektronisches Prüfprotokoll an.
    Bisher wurde das Ergebnis der Prüfung nur handschriftlich dokumentiert.
  4. Abschlussgespräch
    Verbindlich wird ein abschließendes Feedbackgespräch am Ende der Fahrt.
    Dieses Abschlussgespräch ist mit 5 Minuten angesetzt.

Wie finden Sie den Artikel?

Aktuell wird auch gelesen

Sascha Rhode

Autor: Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.