Volvos Tesla-Gegner

Elektro-Limousine Polestar 2 ab Juni 2020

Lesezeit 1 Min.
Foto: Volvo

2020 ist es soweit: Volvos Elektroautomarke bringt das erste rein elektrisch angetriebene Modell auf den Markt: den Polestar 2.

Wieviel PS hat der Polestar 2?

Zwei Elektromotoren – jeweils an der Vorder- und Hinterachse positioniert – entfalten zusammen 300 kW beziehungsweise 408 PS.

Wie hoch ist die Reichweite?

Die Batterie im Fahrzeugboden hat eine Kapazität von 78 kWh. Das reicht laut Hersteller für eine Reichweite von 500 Kilometern nach dem aktuellen Messzyklus WLTP.

Damit ist das Modell der Schweden langstreckentauglich und ein echter Tesla-Konkurrent.

Was kostet das Elektroauto von Volvo?

Günstig angesichts der Leistungsdaten ist der anvisierte Preis. 39.900 Euro soll die Basisversion kosten.

Die ersten Exemplare will Volvo ab Juni 2020 ausliefern. Gebaut wird das Elektroauto in China.

Natürlich kommt das Modell auch dort auf den Markt. Ebenso wird der Polestar 2 unter anderem auch in Deutschland erhältlich sein.

Der Polestar 2 hat die Maße:

  • 4.61 Meter Länge
  • 1.48 Meter Höhe
  • 1,80 Meter Breite

Von der Optik haben sich viele Elemente aus der Studie ins Verkaufsmodell retten können. Ein Volvo-Emblem sucht man vergebens.

Typische Prototypen-Spielereien wie ausfahrbare Türgriffe und Kamera-Außenspiegel sind jedoch klassisch-bewährten Funktionsteilen gewichen.

Welche Besonderheiten gibt es?

Einige Extravaganzen gibt es trotzdem. So begrüßt der Stromer den Fahrer schon dem Näherkommen mit einem Willkommensgruß über die LED-Scheinwerfer.

Das reicht noch nicht? Stimmt, das Polestar-Logo wird ja auch noch in das Panoramadach projiziert.

Einen Autoschlüssel gibt es in dem Elektroauto ebenso wenig wie einen Startknopf. Wer den Wagen fahren darf, hat die Berechtigung auf dem Smartphone. Sobald der Fahrersitz besetzt ist, geht das Auto in den Ready-to-drive-Modus.

Goldene Renn-Ausstattung auf Wunsch

Wem der Pkw dennoch zu normal daher kommt, dem kann geholfen werden. Auf Wunsch gibt es ab Werk das Performance-Paket. Dann sind Spezialdämpfer, Brembo-Bremsen, geschmiedete 20-Zöller sowie goldene Sicherheitsgurte, Bremssättel und Ventilkappen am Start.

Innen ist das Cockpit natürlich digital. Installiert ist die In-Car-Entertainmentplattform Android Auto. Diese funktioniert ohne Smartphone-Anbindung.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

normale Autos in Deutschland maximal 74 Dezibel laut sein dürfen?