Größerer Akku auf Wunsch

Mehr Reichweite für den Nissan Leaf

Foto: Nissan

Nissan legt ein Sondermodell seines Elektroautos Leaf mit deutlich mehr Reichweite auf. Die Top-Variante ist aber auf 5.000 Fahrzeuge limitiert.

Im Nissan Leaf Zero e+ ist eine stärkere 62-kWh-Batterie verbaut. Damit steigt die Reichweite laut Nissan um rund 100 Kilometer auf 385 Kilometer. Die Leistung geben die Japaner mit 217 PS an.

Das Sondermodell kostet ab 46.500 Euro aufwärts.

Dann ist etwa auch ein neues Infotainment-System inklusive Acht-Zoll-Touchscreen, das zusätzliche Konnektivitätsdienste ermöglicht, mit an Bord.

Das sind knapp 10.000 Euro mehr als die neue Basisversion des Leaf mit einer 40-kWh-Batterie (ab 36.800 Euro). Hier steigt die Reichweite laut Nissan auf nunmehr 270 Kilometer mit einer Akkuladung.

Was ist sonst noch neu?

Die Sonderausstattung mit dem neuen Infotainmentsystem bietet Nissan künftig auch im schwächeren Modell an – für einen Preis ab 40.300 Euro.

Der Nissan Leaf war mit mehr als 40.000 verkauften Einheiten das beliebteste Elektroauto in Europa im Jahr 2018. Seit seiner Markteinführung 2010 wurde der Stromer mehr als 380.000 Mal abgesetzt.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung vergleichen

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

es auf dem Mond drei Fahrzeuge gibt?