Von Schnäppchen bis Wucher

Das kostet ein Imbiss an der Raststätte

Foto: Tank & Rast

An einer Autobahn-Raststätte ist nicht nur das Tanken teuer. Auch ein Pausen-Snack kann richtig ins Geld gehen.

Wo ein Stopp entlang der Autobahn dennoch vergleichsweise günstig ist – und wo Sie sich im Hinblick auf Ihren Geldbeutel besser zurückhalten sollten – zeigt ein aktueller Raststätten-Index.

Ermittelt hat diesen die Wohnmobil-Mietplattform Campanda.

Beispielhaft wurden die Preise für einen Kaffee und für ein Würstchen mit Brot abgefragt. Auskünfte gaben insgesamt 190 Raststätten-Betreiber.

Wo sind Essen und Trinken günstig?

Den günstigsten Kaffee gibt es demnach an der Raststätte Teufelstal Süd an der A4. 1,79 Euro kostet dort der schwarze Muntermacher. Am teuersten ist es mit 4,99 Euro an der Raststätte Resser Markt Nord an der A2.

Ein warmes Würstchen mit Brot für den kleinen Hunger zwischendurch ist ebenfalls ein beliebter Raststätten-Klassiker.

Autofahrer mit Sparfuchs-Genen kommen an der Raststätte Hirschberg Ost an der A9 für 2,39 Euro auf ihre Kosten. Wem der Preis egal ist, kann den Imbiss auch für 5,28 Euro an der Autobahnraststätte Leipheim Süd an der A8 genießen.

An welcher Autobahn sind die meisten Raststätten?

Ihre kulinarischen Gelüste können Autofahrer übrigens am ehesten entlang der A5 befriedigen. Dort gibt es im Schnitt alle 18 Kilometer eine Raststätte.

Wer hingegen auf der A4 akuten Heißhunger oder Durst bekommt, muss rund 29 Kilometer bis zur nächsten Imbiss-Gelegenheit fahren.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung vergleichen

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

der Linksverkehr in England auf die Ritterzeit zurückgeht?