CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
089 - 24 24 12 22 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 22

Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr

 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren.
Die E-Mail-Adressen der einzelnen Versicherungsprodukte finden
Sie auf der Kontaktseite »

Studie zu vernetzten Autos

"Blick zurück" kann Stau verhindern

Foto: Getty Images

Assistenzsysteme sollen unter anderem dabei helfen, den Verkehrsfluss optimieren. Um beispielsweise Staus zu verringern, müssten die technischen Helfer aber noch besser werden.

Zu diesem Schluss sind Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) gekommen, wie Spiegel Online berichtet.

Für die entsprechende Studie wurden verschiedene Stop-and-go-Verkehrsszenarien durchgespielt.

Was fordern die Verkehrsforscher?

Dabei zeigte sich, dass die meisten Fahrerassistenten nur nach vorn hin ausgerichtet sind. Laut den beteiligten Forschern wäre jedoch ein „Rundumblick“ besser.

Für eine optimale Fahrweise und damit möglichst wenig Stau-Potenzial wären zusätzliche Sensoren nützlich, die auch den Abstand zu nachfolgenden Fahrzeugen messen und in die Abstandskontrolle mit einfließen lassen.

Natürliche Vorbilder für den perfekten Verkehr seien Vogelschwärme. Hier kämen sich die Tiere trotz großer Verbände und dichter Flugweise nicht in die Quere.

Um ein solch reibungsloses Verhalten auf den Straßenverkehr zu übertragen, sei es mathematisch notwendig, alle „Artgenossen” in der Umgebung in die Berechnungen mit einzubeziehen – und sich nicht bloß auf das vorausfahrende Auto zu beschränken.

Warum lohnt sich der Rundumblick?

In Simulationen von zähfließendem Verkehr konnten die MIT-Forscher mit ihrer „Bilateral-Control”-Formel verhindern, dass die Fahrzeuge irgendwann ganz anhalten mussten.

Bei der reinen Abstandskontrolle zum Vordermann konnte das Anhalten – bei ansonsten gleichen Parametern - dagegen nicht verhindert werden.

Über den Redakteur

Sascha Rhode

Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung beim Testsieger

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

die ersten Autos keine Lenkräder, sondern Hebel hatten?

TV-Tipps

  • Mi., 24.01, 21:15 Uhr, Sport1

    Die PS-Profis

    Mehrere Folgen

  • Fr., 26.01, 20:00 Uhr, Sport1

    Die PS-Profis

    Mehrere Folgen

  • So., 28.01, 20:30 Uhr, Sport1

    Die PS-Profis

    Zwei Folgen