Elektro gehört die Zukunft

Keine Dieselmodelle mehr bei Porsche

Foto: Porsche

In der Abgasdebatte um Dieselmotoren ohne Partikelfilter hat Porsche nun Fakten geschaffen. Der Sportwagen- und SUV-Spezialist wird in Zukunft keine Dieselmodelle mehr bauen.

Das hat Porsche-Vorstandchef Oliver Blume in einem Interview mit der „Bild am Sonntag” angekündigt. „Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben.”

Wie plant Porsche jetzt?

Porsche ist damit der erste deutsche Autobauer, der auf Dieselmodelle komplett verzichtet. Eigene Dieselmotoren hatte Porsche nie entwickelt oder selbst produziert. Die verbauten Aggregate stammen aus den Regalen des Volkswagen-Konzernes.

Die Marke wird sich in Zukunft vor allem auf Elektroantriebe spezialisieren. Laut den langfristigen Planungen soll es nur die 911er-Baureihe von Porsche weiterhin als Verbrenner geben. Alle anderen Baureihen sollen nach und nach umgestellt werden.

Ab 2019 werde Porsche auch reine Elektrofahrzeuge anbieten, kündigte Blume an.

Was ist mit den alten Dieseln?

Die bislang verkauften Dieselmodelle will Porsche aber auch weiterhin betreuen. Seit gut zehn Jahren hatte der Autobauer nun Selbstzünder im Programm.

Gleichwohl wollen die Chefs bei Porsche die Diesel-Kunden davon überzeugen, ihre Modelle in neuere Porsche umzutauschen. Die haben aber dann einen Benzinmotor oder einen Hybridantrieb – und in Zukunft alternativ einen reinen Elektroantrieb.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

die erste Tankuhr in Autos im Jahr 1922 erschienen ist?