Echt riesig

Unsere Autos werden immer stärker

Foto: CHECK24/Früchtnicht

Die Sache mit dem Spritsparen ist so eine Sache… Zwar werden die Motoren immer effektiver, doch gleichzeitig legen die Neuwagen in Sachen Größe und PS-Zahl mächtig zu.

Das zeigen aktuelle Daten, welche die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen vorgelegt hat. Diese Angaben liegen der „Rheinischen Post” vor.

Was hat sich geändert?

Demnach ist der Anteil der Pkw mit einem Hubraum von 1,8 Litern oder mehr in den letzten neun Jahren von einem Drittel auf inzwischen 42 Prozent gestiegen. Kleinere Motoren mit drei Zylindern sind da deutlich weniger gefragt.

Die Hauptursache für diese Entwicklung: Es gibt immer mehr fette SUV auf unseren Straßen. Diese Modelle sind wuchtig und schwer. Um die Masse in Schwung zu bringen, sind leistungsstarke Motoren unter der Haube nötig – mit durchschnittlich 170 PS.

Generell haben insbesondere Plug-In-Hybride, also die Kombination von Verbrenner und Elektromotor, sowie Dieselmotoren besonders viele PS.

Die durchschnittliche PS-Zahl aller neu zugelassenen Pkw liegt inzwischen bei 154 PS. Das zeigt eine Untersuchung des CAR-Center Automotive Research an der Uni Duisburg-Essen. Das ist 1,6 Mal so viel wie noch 1995.

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit über einem Vierteljahrhundert kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

Kfz-Versicherung vergleichen

15xTestsieger

Wussten Sie schon, dass...

das Autoradio 1929 erfunden wurde?