Nützliche Helfer

Das sollten Autofahrer im Winter dabei haben

aktualisiert am 29.11.2016
Foto: Signal Iduna

Im Winter mit Schnee, Eis und Frost brauchen Autofahrer entsprechende Extra-Ausrüstung. CHECK24 informiert, welche Winterhelfer Sie besser an Bord haben sollten, damit Sie immer gut und sicher ans Ziel kommen.

  • Eiskratzer und Schneeschaufel

Wer das Auto draußen parkt, packt einen großen und stabilen Eiskratzer in die Tasche an der Fahrertür.

Eisfreie Scheiben sind Vorschrift

Die Autoscheiben müssen immer ganz frei sein. Wenn Sie nur mit einem Guckloch losfahren, riskieren Sie ein Bußgeld.

Lockeren Schnee bekommen Sie gut und kratzfrei mit einem Handfeger vom Auto.

Ist reichlich Schneefall angekündigt, schadet eine Schneeschaufel im Kofferraum nichts. Spätestens wenn Sie ihren Wagen ausbuddeln müssen, freuen Sie sich darüber.

  • Taschenlampe und Türenteiser

In der kalten Jahreszeit sind helle Stunden rar gesät. Packen Sie deshalb sicherheitshalber eine vollgeladene Taschenlampe ins Handschuhfach. Damit verschaffen Sie sich und Helfern bei einer Panne schnell einen Überblick.

Ein nützlicher Helfer ist ein Fläschchen Türschlossenteiser. Damit lassen sich festgefrorene Autotüren und die Heckklappe im Nu öffnen.

Aufbewahrungsort für Enteiser

Türenteiser oder Graphit nie im Auto lagern – da hilft es Ihnen im Notfall nichts. Stecken Sie es besser in die Jackentasche. Dann haben Sie es immer zur Hand.

  • Starterkabel

Ist es draußen frostig, gibt auch gerne unvermittelt die Autobatterie ihren Geist auf. Dann springt der Motor nicht mehr an – und Sie kommen nicht vom Fleck.

Starthilfe kann der freundliche Nachbar mit seinem Pkw liefern – wenn Sie ein Starthilfekabel zur Hand haben.

Hier geht's zur Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine erfolgreiche Starthilfe.

  • Schneeketten

Wer im Gebirge wohnt oder dorthin fährt, sollte Schneeketten mitführen. In vielen Gebieten sind diese im Winter sogar Vorschrift.

Im Bedarfsfall ziehen Sie die Ketten auf die beiden Reifen der Antriebsachse.

Notfall-Kit für lange Strecken

Eine Panne im Nichts, der Mega-Stau oder eingeschneit auf der Autobahn: Für Autofahrer sicher keine schönen, aber mögliche Winter-Szenarien.

Dann ist es ratsam, vor Fahrtantritt vorsorglich diese zusätzlichen Dinge einzupacken:

  • Eine wärmende Decke pro Insasse
  • Voller Reservekanister
  • Notfallproviant

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

das Autoradio 1929 erfunden wurde?