Verkehrskontrolle

Was ist erlaubt?

aktualisiert am 09.05.2017
Foto: Polizei Bayern

Wer in eine Verkehrskontrolle gerät, fragt sich wahrscheinlich automatisch: Was habe ich falsch gemacht? Und was passiert jetzt? Im Automagazin von CHECK24 erfahren Sie, welche Rechte und Pflichten Sie haben, wenn es heißt: "Führerschein und Fahrzeugpapiere, bitte".

  1. Darf mich die Polizei grundlos kontrollieren?
    Ja. Polizisten dürfen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle Autofahrer jederzeit aus dem Verkehr ziehen und kontrollieren. Ein konkreter Verdachtsmoment oder Grund muss nicht vorliegen. Geregelt ist dies in § 36 der Straßenverkehrsordnung.
  2. Wie soll ich mich verhalten?
    Werden Sie herausgewunken, folgen Sie den Anweisungen der Beamten. Fahren Sie rechts ran, halten Sie an und stellen Sie den Motor ab.
    Lassen Sie die Fahrer-Seitenscheibe herunter. Bleiben Sie sitzen und warten Sie ab, was der Polizist von Ihnen möchte. Es ist immer besser, kooperativ zu sein. Steigen Sie nur aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  3. Muss sich der Polizist ausweisen?
    Sie dürfen den Beamten auffordern, Ihnen den Dienstausweis zu zeigen. In aller Regel wird diesem Wunsch nachgekommen.
  4. Muss ich aussteigen?
    Wenn Sie dazu aufgefordert werden: ja.
  5. Muss ich auf alle Fragen antworten?
    Fragen zu Ihren Personalien (Name, Geburtsdatum und Anschrift) müssen Sie beantworten. Alle anderen Fragen müssen Sie dagegen nicht beantworten. Wird Ihnen etwas vorgeworfen, müssen Sie sich dazu vor Ort ebenfalls nicht äußern.
  6. Darf ich lügen?
    Ja, denn Sie müssen sich nicht selbst belasten. Kommt die Unwahrheit als Licht, darf das nicht gegen Sie verwendet werden – auch nicht vor Gericht.
  7. Was darf die Polizei überprüfen?
    Die Fahrzeugpapiere, Ihren Führerschein und Personalausweis beziehungsweise Pass müssen Sie bei einer Verkehrskontrolle vorzeigen. Sie müssen auf Verlangen auch die Sicherheitsausstattung des Wagens (Warndreieck, Warnweste, Verbandskasten) zeigen. Zudem darf die Polizei die Verkehrssicherheit des Autos überprüfen. Dazu zählen unter anderem Beleuchtung und Bereifung.
  8. Muss ich eine Durchsuchung des Pkw zulassen?
    Ein Auto darf die Polizei nur durchsuchen, wenn ein Anfangsverdacht besteht. Das ist beispielsweise beim Verdacht auf eine Straftat oder auf Alkohol- und Drogenkonsum der Fall. Ist eine sogenannte Gefahr im Verzug gegeben, benötigen die Beamten keine richterliche Erlaubnis für die Durchsuchung – ansonsten schon.
  9. Muss ich einem Alkoholtest zustimmen?
    Nein, einem Alkoholtest müssen Sie nicht zustimmen, ebenso wenig einem Drogenschnelltest. Wenn Sie sich weigern, darf die Polizei Sie aber zur Blutabnahme mitnehmen.
  10. Muss ich mein Handy herausgeben?
    Das Handy dürfen Polizisten im Rahmen einer Verkehrskontrolle nur bei einem Hinweis auf einen damit begangenen Verkehrsverstoß überprüfen und gegebenenfalls beschlagnahmen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Beamten Sie mit dem Smartphone am Ohr erwischt haben.

Wie finden Sie den Artikel?

Sascha Rhode

Redakteur Sascha Rhode

Schreibt, seit er lesen kann. Seit 2012 ist er für CHECK24 auf Mission Kfz unterwegs. Privat steht er auf altes Eisen – auf vier wie zwei Rädern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

Autofahren mit Kopfhörern erlaubt ist?