Umfassendes Facelift

Jeep Renegade mit neuen Motoren

Foto: Jeep

Geländewagen-Spezialist Jeep hat sein Einsteigermodell umfassend überarbeitet. Der Renegade erhält nicht nur einen frischen Look, sondern auch neue Benzinmotoren.

So stehen im Jeep Renegade künftig drei Benziner zur Wahl.

Welche Benzinmotoren gibt es?

Der kleinere Motor mit 1,0 Liter Hubraum bringt es auf eine Leistung von 120 PS. Das 1,3-Liter-Aggregat leistet 150 PS oder wahlweise 180 PS.

Der Einstiegsmotor ist an ein Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb gekoppelt.

Bei der Variante mit 150 PS wird die Motorkraft über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ebenfalls nur an die Fronträder geleitet.

Beim Topdiesel werden die 180 PS über ein Neunstufen-Automatikgetriebe an alle vier Räder verteilt.

Wie siehte es mit den Dieseln aus?

Daneben stehen noch zwei Diesel mit 1,6 Liter Hubraum mit 120 PS sowie mit 2,0 Liter Hubraum und 140 PS oder 170 PS Leistung zur Wahl.

Alle Diesel sind jetzt mit Partikelfilter bestückt.

Was ist sonst noch neu?

Von außen ist der Facelift-Renegade an den LED-Scheinwerfern zu erkennen.

Innen hat Jeep ebenfalls Hand angelegt. Verbaut ist nun ein hochauflösendes Touchscreen mit mindestens fünf Zoll Durchmesser.

Bei den Assistenzsystemen sind der Spurhalteassistent Plus sowie die Verkehrszeichen-Erkennung immer mit an Bord.

Wie teuer ist der Renegade nun?

Die Preise für den Jeep Renegade starten ab 20.700 Euro.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

die Abkürzung FIAT Fabbrica Italiana Automobili Torino bedeutet?