Künftig mit Partikelfilter

Audi R8 mit jeder Menge neuer Technik

aktualisiert am 24.10.2018
Foto: Audi

Auch wenn es nicht gleich auffällt: Audi hat seinem Supersportler R8 beim Facelift jede Menge neue Technik spendiert.

Entscheidende Neuerung ist der Partikelfilter, den die Ingenieure im Audi R8 unterbringen mussten.

Wieviel Mehr-PS gibt es?

Bei der Leistung entlockt Audi dem V10-Motor mit 5,2 Liter Hubraum in der Topversion mit Allradantrieb nun 620 PS. Das sind zehn PS mehr als bislang. Damit sind bis zu 324 km/h Spitze möglich.

Beim Basismodell des R8 mit Heckantrieb sind es 570 PS anstelle von 540 PS wie zuvor.

Was ändert sich bei der Optik?

Optisch hat Audi den R8 nur im Detail überarbeitet. So trägt der Supersportler einen neuen Kühlergrill und leicht veränderte Leuchteinheiten.

Am Heck gibt es einen Wabengrill sowie ovale Endrohre wie bei der ersten Generation.

Nachgefeilt hat Audi zudem am Fahrwerk, an der Lenkungssoftware sowie am Bremssystem. Durch letzteres soll der R8 bei einer Vollbremsung merklich früher in den Stand kommen.

Den Supersportler gibt es weiterhin als Coupé oder offen als Spyder.

Wann ist der Marktstart?

Die ersten Facelift-Modelle des Audi R8 werden im ersten Quartal 2019 ausgeliefert.

Die Preise starten bislang ab 144.000 Euro aufwärts.

 

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

in Deutschland die ersten Pkw am Fließband von Opel produziert wurden?