+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Nachschub fürs Boom-Segment

SUV-Parade auf dem Genfer Autosalon

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 01.04.2019

Alfa Romeo Stelvio

Foto: gims.swiss

Mit dem Stelvio mischt jetzt auch Alfa Romeo bei den SUV mit. Preis: ab 47.500 Euro.

Opel Crossland X

Foto: gims.swiss

Der Opel Crossland X ist ein City-Crossover ohne Allrad. Preis: ab etwa 17.000 Euro.

VW Tiguan Allspace

Foto: VW

VW zeigt die XL-Variante des Tiguan mit bis zu sieben Sitzen. Preis: ab etwa 30.000 Euro.

Volvo XC60

Foto: gims.swiss

Der Volvo XC60 erhält die Optik und viele Features vom XC90. Preis: ab etwa 48.000 Euro.

Range Rover Velar

Foto: gims.swiss

Der Velar ist zwischen Evoque und Range Rover Sport angesiedelt. Preis: ab 56.400 Euro.

Nissan Qashqai

Foto: gims.swiss

Nissan hat seinen Bestseller Qashqai umfangreich überarbeitet. Preis: ab etwa 21.000 Euro.

Mazda CX-5

Foto: gims.swiss

Unter dem bekannten Design des Mazda CX-5 steckt neue Technik. Preis: ab etwa 25.000 Euro.

Mitsubishi Eclipse Cross

Foto: gims.swiss

Der Mitsubishi Eclipse Cross liegt zwischen ASX und Outlander. Preis. ab etwa 22.000 Euro.

Subaru XV

Foto: gims.swiss

Sportlich und robust ist die Neuauflage des Subaru XV. Ab etwa 20.000 Euro.

Renault Koleos

Foto: gims.swiss

Der neue Renault Koleos basiert nun auf dem Nissan X-Trail. Preis: ab etwa 35.000 Euro.

Skoda Kodiaq Sportline

Foto: gims.swiss

Mit dem Sportline zeigt Skoda die nächste Version des Kodiaq. Preis: ab etwa 29.000 Euro.

Mercedes Maybach G 650 Landaulet

Foto: gims.swiss

Mercedes zeigt die ultimative Luxusversion der G-Klasse. Preis. ab 500.000 Euro.

Keine Marke mehr ohne SUV: Das Boom-Segment prägt in diesem Jahr den Genfer Autosalon nachhaltig.

Und das ist kein Wunder: Schließlich entscheidet sich in Deutschland mittlerweile jeder fünfte Autokäufer für ein SUV-Modell – Tendenz steigend.

Besucher können in den Messehallen am Genfer See noch bis zum 19. März die umfangreiche SUV-Palette bestaunen.

Komplettes Angebot abgedeckt

Die reicht vom hochgebockten Billigheimer wie dem Dacia Logan MCV Stepway bis hin zum superteuren, halboffenen Luxusgefährt wie dem Mercedes Maybach G 650 Landaulet, das selbst die härtesten Offroad-Touren mitmacht.

Neuzugänge gibt es reichlich: Mit dem Stelvio mischt nun auch Alfa Romeo in diesem Segment mit. Opel stellt den Crossland X vor, Volvo den XC60, Mitsubishi den Eclipse Sport, VW die Langversion des Tiguan, Range Rover den Velar.

Beim Mazda CX-5 sowie beim Subaru XV steht die neue Generation im Rampenlicht. Nissans Bestseller Qashqai muss sich mit einem umfassenden Facelift zufrieden geben.

Fotos und Preise gibt es oben in der Bildergalerie.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Zündschlüssel für Autos erst seit 1949 verwendet werden?