+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Frische Optik, neue Motoren

Fiat legt den SUV 500X neu auf

aktualisiert am 30.08.2018
Foto: Fiat

Fiat bringt die zweite Generation des 500X auf den Markt. Je nach Wunsch gibt es den kleinen SUV als Boulevard-Offroader oder im richtigen Offroad-Look.

Dazu haben die Italiener drei verschiedene Versionen aufgelegt.

In welchen Versionen gibt es den SUV?

Als „Urban” mit neu gestalteten Stoßfängern ist die SUV-Version des Fiat 500 als Lifestyle-Modell ausgelegt. Die Varianten „City Cross” sowie „Cross” fahren im Offroad-Look mit Unterfahrschutz vor.

Tagfahrlicht und Rückleuchten in LED-Technik sind jetzt immer Serie.

Bei den Assistenzsystemen sind laut Fiat eine Verkehrszeichenerkennung, die automatische Geschwindigkeitskontrolle sowie ein Spurhalte-Assistent stets mit an Bord.

Was leisten die neuen Benziner?

Bei den Antrieben hat Fiat zwei neue Turbobenziner mit Partikelfilter im Programm.

Der 1,0-Liter-Dreizylinder bringt es auf eine Leistung von 120 PS. Eine Sechsgang-Handschaltung ist hier Serie. Der Vierzylinder mit 1,3 Liter Hubraum leistet 150 PS und ist stets mit einem Doppelkupplungsgetriebe verbunden.

Den Vierzylinder-Sauger mit 1,6 Liter Hubraum und 110 PS hat Fiat überarbeitet. Gleiches gilt für die drei Diesel im Modellprogramm (95 PS, 120 PS oder 150 PS).

Was ist der Basispreis?

Die Facelift-Version des Fiat 500X steht ab Mitte September zu Preisen ab 17.490 Euro bei den Händlern.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Audi im Lateinischen den Nachnamen des Firmengründers wiedergibt?