Erstes Foto

Rolls-Royce stellt Luxus-SUV Cullinan vor

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 17.06.2020
Foto: Rolls-Royce

Nun hat auch die Luxusmarke Rolls-Royce einen SUV im Programm. Der mächtige Cullinan kommt noch 2018 auf den Markt.

Beim Design haben sich die Briten in BMW-Besitz für eine funktionale Optik mit Ecken und Kanten entschieden.

Die Front ist typisch für Rolls-Royce mit dem alles dominierenden Kühlergrill gestaltet. Neu ist die Lichtgrafik mit Laserlicht.

Der 5,34 Meter lange Viertürer hat gegenläufig öffnende Türen. Der Kofferraum fasst 555 Liter.

Der Cullinan basiert auf dem Rolls-Royce Phantom und übernimmt auch dessen Plattform. Allerdings fällt diese beim Cullinan kürzer und höher aus.

Wie abgedreht ist der SUV?

Im Cockpit werden die Anzeigen als klassische Rundinstrumente angezeigt. Diese sind allerdings digital hinterlegt.

Auffällig ist das kleinere Lenkrad im Cullinan. Das ist ein Hinweis darauf, dass der SUV in erster Linie als Selbstfahrerauto ausgelegt ist.

Wobei es im Innenraum an Luxus nicht mangelt. Für den Fond kann der Käufer zwischen einer durchgehenden Rückbank oder zwei Einzelsitzen mit Konsole samt Kühlfach wählen.

Bei einer Pause können die Insassen ihr Picknick auf ausklappbaren Campingsitzen unter der geöffneten Heckklappe genießen.

Wieviel PS hat der Cullinan?

Als Motor kommt ein aufgeladener V12-Benziner mit 6,75 Liter Hubraum und 571 PS Leistung zum Einsatz

Die Kraft wird über eine Achtstufen-Automatik an alle vier Räder geleitet. Eine Allradlenkung erleichtert das Rangieren.

Bei Tempo 250 wird der 2.660 Kilogramm schwere Luxus-SUV elektronisch eingebremst.

Eine adaptive Luftfederung soll auch im Gelände für ein sänftengleiches Gleiten sorgen. Diese kann per Knopfdruck auf den jeweiligen Untergrund eingestellt werden.

Welchen Preis ruft Rolls-Royce auf?

Offen ist noch der Preis. Den hält Rolls-Royce geheim.

Schon mal zur Orientierung: Der Rolls-Royce Ghost startet noch unter 300.000 Euro. Beim Phantom sind über 400.000 Euro fällig. Mindestens, natürlich.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

normale Autos in Deutschland maximal 74 Dezibel laut sein dürfen?