812 Superfast

Der stärkste Serien-Ferrari aller Zeiten

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 17.06.2020
Foto: Ferrari

Beim neuen Ferrari 812 Superfast ist der Name Programm: Zum 70. Geburtstag der Marke lassen es die Italiener so richtig krachen.

Mehr als 340 km/h soll der neueste rote Renner schaffen. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 ist in 2,9 Sekunden erledigt.

Bärenstarker Saugmotor

Die 800 PS des V12-Motors mit 6,5 Liter Hubraum machen es möglich – und zwar ohne Turboaufladung. Zumal der Renner gerade einmal 1.525 Kilo schwer ist. Stärker – und auch schneller - war noch kein Serien-Ferrari mit Straßenzulassung.

Satte 718 Newtonmeter stehen im Maximalfall bereit, 80 Prozent davon bereits bei 3.500 Umdrehungen. Das bedeutet ausreichend Power schon bei niedrigen Drehzahlen.

Ferrari verspricht beim 812 Superfast ein besonders agiles Handling. Das überarbeitete Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen ermöglicht kürzere Schaltzeiten beim Gangwechsel.

Ebenfalls neu sind Sportsitze, Lenkrad, das Armaturenbrett sowie das Infotainmentsystem.

Anleihen beim F12 Berlinetta

Optisch fallen die flach geduckte Silhouette, die lange Motorhaube sowie das hohe Heck mit dem kurzen Überhang auf. Am Heck gibt es nun wieder vier runde Leuchten statt zwei beim Vorgänger.

Seine Messepremiere feiert der 812 Supersport auf dem Genfer Autosalon Anfang März.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

Frauen bis 1958 eine Genehmigung für den Führerschein brauchten?