Nobel-SUV kommt Ende 2017

Borgward kehrt auf den Markt zurück

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 17.06.2020
Foto: Borgward

Das deutsch-chinesische Unternehmen Borgward macht ernst: Der Nobel-SUV BX7 soll mit üppiger Ausstattung bereits Ende des Jahres auf den Markt kommen.

CHECK24 auf der IAA 2017 vor Ort

Den 4,70 Meter langen Allrader in der TS-Version als Limited Edition zeigt Borgward aktuell auf der Automesse IAA in Frankfurt.

Optisch präsentiert sich der 1,6 Tonnen schwere BX7 durchaus eigenständig, auch wenn sich Borgward etwas am Audi Q5 orientiert.

Innen geht es gediegen zu. Beim Armaturenbrett setzt Borgward auf klassische Rundinstrumente. Navi und Infotainmentsystem werden über einen 12,3 Zoll großen Touchscreen gesteuert.

Auf welchen Antrieb setzt Borgward?

Als Motor steht allein ein 224 PS starker Zweiliter-Benziner zur Verfügung, der von Borgward selbst entwickelt worden ist. Angaben zu Fahrleistungen gibt es noch nicht.

Der BX7 kommt ab Werk mit einer umfangreichen Ausstattung. Diese umfasst unter anderem Lederbezüge, Klimaautomatik sowie eine elektrische Heckklappe. Dazu kommen diverse Assistenzsysteme sowie eine 360-Grad-Kamera.

Die Preise für den BX7 sollen bei etwa 45.000 Euro beginnen.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

das Autoradio 1929 erfunden wurde?