AMG Project One

Formel-1-Bolide mit Straßenzulassung

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 17.06.2020
Foto: CHECK24/Früchtnicht

Der aktuelle Mercedes-Rennwagen aus der Formel 1 als Basis, ein V6-Hybrid-Benzinmotor mit über 1.000 PS und mehr als 350 km/h Spitze: Bei der Konzeptstudie Project One gibt es nur Superlative.

CHECK24 auf der IAA 2017 vor Ort

An der Front fallen die fetten Lufteinlasse und die schmalen Scheinwerfer auf. Das Heck des Project One wird von einer riesigen Finne und dem mittig platzierten Endrohr dominiert.

Die großen Flügeltüren öffnen sich – typisch für Rennwagen – gleichzeitig nach vorn und nach oben. Sie ermöglichen einen bequemen Einstieg in den mit Karbon gepflasterten Innenraum.

Das Lenkrad mit den zahlreichen Schalteinrichtungen hat die Tuning-Abteilung von Mercedes direkt aus der Formel 1 übernommen. Das Cockpit mit zwei freistehenden 10-Zoll-Displays ist voll digital.

Nur dass es im Project One im Vergleich zu einem Rennwagen dann doch etwas komfortabler zugeht: Es gibt etwa eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber und sogar eine Ablage fürs Handy.

Auf welchen Antrieb setzt AMG?

Das Herzstück ist natürlich der Antrieb.

Der mittig platzierte V6-Benziner mit 1,6 Liter Hubraum soll es allein schon auf wahnwitzige 759 PS Leistung bringen. Die vier zusätzlichen Elektromotoren (zwei vorne und zwei hinten im Auto) steigern die Systemleistung auf über 1.000 PS.

Die Kraft wird über ein automatisiertes Achtgang-Schaltgetriebe allein an die Hinterräder geleitet.

Übrigens: Das Project One kann immerhin bis zu 25 Kilometer weit rein elektrisch fahren.

Wie lange müssen die Käufer warten?

Die ersten Serienmodelle sollen 2019 an die Käufer ausgeliefert werden. Maximal wird der Project One 275 Mal gebaut.

Trotz eines Stückpreises ab irrwitzigen 2,7 Millionen Euro aufwärts ist der Supersportler laut derzeitiger Auftragslage bereits ausverkauft.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

in Deutschland die ersten Pkw am Fließband von Opel produziert wurden?