Sie sind hier:

Die beliebtesten Hundenamen 2018

Zum Tag des Hundes am 16. Juni 2019 präsentieren wir die beliebtesten Hundenamen der CHECK24-Kunden. Viel Spaß mit der Auswertung!

Im Rennen um die beliebteste Hunderasse der CHECK24-Kunden konnte sich im Jahr 2018 der Labrador durchsetzen. Doch wie sieht es bei den Namen für den besten Freund des Menschen aus? Wir stellen Ihnen die detaillierten Ergebnisse unserer Auswertung der beliebtesten Hundenamen vor.

Luna, Balu und Emma: Die drei beliebtesten Hundenamen der CHECK24 Kunden im Jahr 2018.

  1. Top-Ten-Platzierungen im Überblick
  2. Die beliebtesten Namen nach Rasse
  3. Hundenamen im Generationenwandel
  4. Favoriten von Herrchen und Frauchen
  5. Unterschiede zwischen Ost und West
  6. Kuriose Hundenamen

Top-Ten-Platzierungen im Überblick

Männliche Hundenamen

Weibliche Hundenamen

  1. Balu/Balou
  2. Milow/Mailo/Milo/Mylow
  3. Buddy
  4. Charly/Charlie
  5. Rocky
  6. Sam
  7. Lucky
  8. Oskar/Oscar
  9. Sammy
  10. Bruno
  1. Luna
  2. Emma
  3. Bella
  4. Amy
  5. Lilli/Lilly
  6. Maya/Maja
  7. Kira
  8. Nala
  9. Lucy
  10. Lotte

 

Auf Platz eins der beliebtesten Namen der CHECK24-Kunden für Rüden hat es Balu geschafft. Bei den Hündinnen ist Luna der beliebteste Name.

Das Hundenamen-Ranking spiegelt dabei eindeutig den hohen Stellenwert wider, den unsere Kunden ihren liebenswerten Vierbeinern beimessen. Denn viele der Namen sind derzeit auch bei uns Menschen besonders beliebt – beispielsweise Emma, Oskar oder Lotte.

Klassische Hundenamen – etwa Buddy oder Lucky – sind dagegen schon etwas seltener zu finden. Ein deutliches Zeichen also, dass ein Hund für sein Herrchen oder Frauchen mehr ist als bloß ein Haustier.

Die beliebtesten Namen nach Rasse

Die beliebtesten Hundenamen nach Rasse.

Bei der rassespezifischen Auswertung lassen sich deutliche Unterschiede bei der Namensgebung ausmachen. So sind die beliebtesten Namen des Gesamtrankings – Luna, Balu und Emma – auch rasseübergreifend besonders häufig zu finden. Egal ob Labrador, Australian Shepherd oder Golden Retriever – die Top Drei werden bei vielen beliebten Hunderassen gern vergeben.

Im Gegensatz dazu muten einige Namen eher rassespezifisch an. Der Name Rex beispielsweise ist wie gemacht für den Deutschen Schäferhund – und landet dementsprechend auf Platz eins der Namen für die männlichen Exemplare dieser Rasse. Bei weiblichen Schäferhunden hingegen steht ebenfalls der Name Luna hoch im Kurs.

Auch die Namen Henry und Frieda tauchen jeweils nur bei einer Rasse auf – Henry bei den männlichen Möpsen, Frieda bei den Dackel-Hündinnen.

Großer Gewinner im Ranking der beliebtesten Hunderassen war 2018 der Bolonka Zwetna. Bei den Namen hat sich die wuschelige Fellnase jedoch direkt den alten Hasen angepasst: Charly und Luna liegen hier ganz vorn.

Hundenamen im Generationenwandel

 Altersgruppe 18-29  Altersgruppe 30-55  Altersgruppe 55+
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Milow/Mailo/Milo/Mylow
  4. Nala
  5. Emma
  6. Bella
  7. Buddy
  8. Amy
  9. Mila
  10. Maya/Maja
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Bella
  4. Emma
  5. Amy
  6. Lilli/Lilly
  7. Maya/Maja
  8. Buddy
  9. Kira
  10. Charly/Charlie
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Emma
  4. Lilli/Lilly
  5. Max
  6. Charly/Charlie
  7. Bella
  8. Paula
  9. Amy
  10. Sammy

 

Was die verschiedenen Altersgruppen der Hundebesitzer betrifft, herrscht lediglich auf den ersten zwei Plätzen Einigkeit – hier liegen, genau wie im Gesamtranking, die Namen Luna und Balu ganz vorne.

Ab Platz drei lassen sich jedoch deutliche Unterschiede ausmachen: Bei den jungen Hundehaltern im Alter von 18 bis 29 schafft es Milow auf Platz drei, bei den 30-bis-55-Jährigen Bella. Bei den über 55-Jährigen komplettiert Emma das Siegertreppchen.

Darüber hinaus lassen sich je nach Alterssegment eigene Namenstrends ausmachen. So landet der Name Nala bei den Jüngeren auf Platz vier des Rankings, während er es in den anderen Altersgruppen nicht einmal in die Top Ten schafft. Dafür greifen junge Haltehalter eher selten auf den Namen Charly zurück, die anderen Altersgruppen hingegen schon (30 bis 55: Platz zehn, 55+: Platz sechs).

Hundehalter ab 55 hingegen haben eine Vorliebe für die Namen Max (Platz fünf) und Paula (Platz sieben). Beide tauchen in den Top-Rankings der jüngeren Generationen überhaupt nicht auf.

Favoriten von Herrchen und Frauchen

Die Lieblingsnamen von Herrchen Die Lieblingsnamen von Frauchen
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Emma
  4. Bella
  5. Buddy
  6. Charly/Charlie
  7. Amy
  8. Maya/Maja
  9. Kira
  10. Sam
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Emma
  4. Bella
  5. Amy
  6. Milow/Mailo/Milo/Mylow
  7. Lilli/Lilly
  8. Nala
  9. Charly/Charlie
  10. Buddy

 

Die Geschlechter sind sich bei der Vergabe der Namen für ihre treuen Begleiter recht einig – bis Platz vier stimmen Männer und Frauen komplett überein.

Erst ab Platz fünf lassen sich die ersten Unterschiede erkennen – hier macht bei den Männern der Name Buddy das Rennen, bei den Frauen hingegen ist es Amy.   

Doch beide Namen tauchen auch beim jeweils anderen Geschlecht in den Top Ten auf (Buddy: Platz zehn bei den Frauen, Amy: Platz neun bei den Männern). Andere Namen hingegen finden sich nur beim einen oder beim anderen Geschlecht: Maya, Kira und Sam tauchen beispielsweise nur in den Top Ten der männlichen Hundehalter auf, während es Milow, Lilly und Nala lediglich bei den Frauen auf die Top-Positionen schaffen.

Unterschiede zwischen Ost und West

Die beliebtesten Hundenamen im Osten Die beliebtesten Hundenamen im Westen
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Emma
  4. Bella
  5. Lilli/Lilly
  6. Kira
  7. Bruno
  8. Rocky
  9. Charly/Charlie
  10. Amy
  1. Luna
  2. Balu/Balou
  3. Emma
  4. Bella
  5. Amy
  6. Milow/Mailo/Milo/Mylow
  7. Buddy
  8. Nala
  9. Lilli/Lilly
  10. Maya/Maja

 

Auch im Ost-West-Vergleich herrscht zunächst Einigkeit zwischen den Hundebesitzern. Doch ab Platz fünf lassen sich auch im Regionen-Vergleich die ersten Unterschiede erkennen: Während im Osten die Namen Lilly, Kira und Bruno die Folgeplätze belegen, sind es im Westen die Namen Amy, Milow und Buddy.

Kuriose Hundenamen

Neben den beliebtesten Hundenamen, die sich über alle Rassen, Bundesländer und Eigenschaften der Hundehalter hinweg wiederfinden, hat unsere Auswertung auch einige kuriose Namensgebungen aufgedeckt.

Vor allem die Popkultur hat einen vergleichsweise großen Einfluss auf die Namensfindung der Hundehalter. Besonders die beliebte Fernsehserie „Game of Thrones” scheint eine regelmäßig wiederkehrende Inspirationsquelle zu sein: Die Namen Arya, Sansa und Khaleesi – allesamt zentrale Figuren der Serie – erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch auch Namen eher kontroverser Charaktere – etwa Theon, Melisandre, Sandor und Jaime – tauchen immer wieder auf. Ob die Hundebesitzer ihren vierbeinigen Freunden damit bestimmte Charaktereigenschaften der Figuren zuweisen wollen, konnten wir der Auswertung leider nicht entnehmen.

Wenn Hundehalter sich bei der Namensgebung von Lebensmitteln inspirieren lassen, bringt dies hingegen klar zum Ausdruck, wie sehr ein Vierbeiner das Leben seiner Besitzer versüßt. So werden beispielsweise die Namen Oreo, Schoko oder Snickers durchaus häufig vergeben. Doch auch Fellnasen mit den Namen Schnitzel, Baileys oder Chilli-Pepper tummeln sich unter den Hunden der CHECK24-Kunden.

Hundehaftpflicht- und Hundekrankenversicherung

Mit ihrer Warmherzigkeit, Treue und Verspieltheit bereichern Hunde das Leben ihrer Besitzer. Den Stellenwert des Tieres in ihrem Leben drücken Hundehalter deswegen gerne durch den Namen aus, den sie ihrem treuen Begleiter verleihen.

Doch neben all der Freude, die ein Hund mit sich bringt, besteht auch immer die Gefahr eines Unfalls, einer Krankheit oder eines durch den Hund verursachten Schadens. Um sich und das geliebte Tier abzusichern und zu schützen, sollten Hundehalter daher auf eine umfangreiche Absicherung achten. Zahlreiche Tarife namhafter Versicherer in den Bereichen Hundehaftpflicht sowie Hundekranken- und Hundeunfallversicherung können Sie im Online-Rechner von CHECK24 vergleichen.