Sie sind hier:

CHECK24-Analyse Gaspreise in Bremen vergleichsweise günstig

München, | 16:19 | jro

Gas aus der Grundversorgung ist für Kunden aus Thüringen am teuersten und für Gaskunden aus Bremen am günstigsten. Insgesamt sind die Gaskosten bei Alternativanbietern geringer als in der Grundversorgung.

LKW Gaslieferant In Bremen zahlen Verbraucher für Gas bundesweit am wenigsten.
In Bremen ist Gas deutschlandweit am günstigsten. Ein Vierpersonenhaushalt mit einem Jahres­verbrauch von 20.000 kWh zahlt dort in der Grundversorgung durch­schnittlich 1.249 Euro. Für Verbraucher aus Thüringen kostet die gleiche Menge Gas 1.567 Euro – 25 Prozent mehr. Auch im Saarland (1.525 Euro) und in Sachsen-Anhalt (1.496 Euro) ist Gas aus der Grundversorgung vergleichsweise teuer. Im Bundesdurchschnitt werden 1.388 Euro fällig. Die Gaspreise sind im Osten höher als im Westen der Republik. Im Januar 2018 kosteten 20.000 kWh Gas in den östlichen Bundesländern im Durch­schnitt 1.488 Euro und damit neun Prozent mehr als in den westlichen (1.369 Euro).
 

Gas bei Alternativanbietern 34 Prozent günstiger als in der Grundversorgung

20.000 kWh Gas aus der Grundversorgung sind zwischen Juni 2010 (1.317) und Januar 2018 fünf Prozent teurer geworden. Im gleichen Zeitraum sank der Preis bei Alternativanbietern um 18 Prozent von 1.117 Euro auf 919 Euro. Gas von Alternativanbietern ist damit aktuell 34 Prozent günstiger als aus der Grundversorgung.
 

469 Euro durch­schnittliche Ersparnis durch Gastarifwechsel

Der Wechsel aus der Grundversorgung zu einem günstigeren Alternativanbieter kann sich lohnen. Im Bundesdurchschnitt reduziert der Anbieterwechsel die Jahresrechnung für Gas um 469 Euro. Am meisten spart aktuell ein Vierpersonenhaushalt in Thüringen: durchschnittlich 606 Euro. Das geringste Sparpotenzial haben Verbraucher aus Bremen. Die Hanseaten zahlen durch einen Anbieterwechsel im Durchschnitt dennoch 383 Euro weniger für Gas.
 

Weitere Nachrichten über Gas

10.08.2018 | Ökogas
Power-to-Gas-Anlagen: nicht mehr nur reine Zukunftsmusik
Es lohnt sich für die deutsche Industrie, in Power-to-Gas-Technologien zu investieren. Laut Forschungsbericht des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie können so langfristig Kosten gesenkt werden und Firmen würden sich eine sichere Stellung auf dem internationalen Markt sichern.
30.07.2018 | Ökogas
Wechsel zu Ökogastarif spart durchschnittlich 575 Euro
Vergleiche der 100 größten deutschen Städte zeigen, dass Ökogastarife gegenüber dem Grundversorger bedeutend günstiger sind. Mit einem Wechsel können Familien und Singlehaushalte die jährlichen Kosten für ihren Gasbedarf somit spürbar senken.
23.07.2018 | Gasanbieterwechsel
Verbraucher zahlen bei Alternativanbietern aktuell ein Drittel weniger
CHECK24 hat das Sparpotenzial durch einen Wechsel aus der Gasgrundversorgung zum günstigsten Alternativanbieter in den 100 größten deutschen Städten betrachtet. Das Sparpotenzial für einen Vierpersonenhaushalt ist mit 1.038 Euro in Schwerin am größten.
19.06.2018 | Gaspreise
Halbjahresbilanz: Gaspreise halten noch ihr niedriges Niveau
CHECK24 hat die Entwicklung der Gaspreise im ersten Halbjahr 2018 betrachtet. Trotz sinkender Preise lohnt sich aktuell ein Gasanbieterwechsel besonders.
08.05.2018 | Gasanbieterwechsel
Gasanbieterwechsel selten so lukrativ wie heute
Während der Heizölpreis steigt, wird Gas immer günstiger. Seit Januar 2016 ist der CHECK24-Gaspreisindex um acht Prozent gesunken.