Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
089 - 24 24 11 66 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Energieberatung
Montag - Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.
energie@check24.de

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern

Gaskrise in Deutschland

16.05.2022
Preisexplosion am Gasmarkt

** Die Großhandelspreise befinden sich auf einem Rekordniveau **

Der Ukraine-Krieg verschärft die Lage am Gasmarkt. So sind die Großhandelspreise für Gas auf hohem Niveau.

Aktuell kostet eine Megawattstunde Gas 96 € (Stand 13.05.2022). Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum kostete eine Megawattstunde lediglich 25 € – ein Plus von 284 %.

Auch die Endkundenpreise werden vorerst nicht sinken. Viele Grundversorger und Alternativanbieter haben die gestiegenen Einkaufspreise für Strom und Gas bereits an ihre Kunden weitergegeben.

Ist ein Gasanbieterwechsel aktuell sinnvoll?

Die Gasanbieter kalkulieren aktuell aufgrund der dynamischen Situation am Gasmarkt die Preise ständig neu. Viele Anbieter kämpfen mit den weiter steigenden Preisen und müssen Ihr Tarifangebot für Neukunden aufgrund des schwer kalkulierbaren Risikos vorübergehend aussetzen. Daher kann auch die Tarifvielfalt im CHECK24 Gasvergleich vorübergehend geringer sein, als Sie das von uns gewohnt sind. Die Anzahl attraktiver Tarifangebote wird aber mittelfristig wieder steigen.

 

a) Sie haben aktuell einen Grundversorgungstarif für Gas

Aufgrund der langfristigen Beschaffungsstrategie können Grundversorgungstarife vorübergehend attraktive Konditionen bieten, die sich aber aufgrund der fehlenden Preisgarantie jederzeit ändern können. Sie können den Grundversorgungstarif mit einer Frist von 2 Wochen kündigen und später wechseln, wenn sich der Markt beruhigt hat.
Sollten Sie erst relativ neu im Grundversorgungstarif sein, beachten Sie bitte: Teilweise werden in der Grundversorgung erhöhte Neukundenpreise aufgerufen. Dabei handelt es sich rechtlich um eine Grauzone. Prüfen Sie hier genau Ihre Konditionen und vergleichen Sie die Preise in unserem CHECK24 Gasvergleich.

Wir empfehlen abhängig von Ihrer Situation:

  • Jetzt wechseln und mit einer Preisgarantie gegen steigende Preise absichern.
  • Abwarten und den CHECK24 Sparalarm aktivieren. Wir informieren Sie bei verbessertem Angebot und steigender Ersparnis. Dieser erscheint automatisch in der Vergleichsübersicht, sobald aktuell keine günstigeren Tarife für Sie angeboten werden können. 

b) Sie haben aktuell einen Tarif eines alternativen Anbieters

Wir empfehlen Ihnen die Preise zeitnah zu vergleichen und auch eventuelle Preiserhöhungen zu berücksichtigen. Unabhängig von der Vertragslaufzeit haben Sie bei einer Preiserhöhung immer ein Sonderkündigungsrecht.

Wie entwickeln sich die Gaspreise 2022?

  1. Die Beschaffungskosten für Erdgas sind bereits 2021 stark gestiegen.
  2. Die Invasion der Ukraine hat zu weiteren Preisschwankungen geführt. Aufgrund der Krise bleibt die Preisentwicklung schwer vorhersehbar.
  3. Auch der Genehmigungsstopp der Ostseepipeline Nord Stream 2 im Februar 2022 treibt die Gaspreise im Großhandel nach oben.
  4. Bleiben die Gasliefermengen auf ähnlich niedrigem Niveau und lässt die Nachfrage nicht nach, werden die Großhandelspreise für Gas womöglich noch weiter steigen.
  5. Auch die Erhöhung des CO₂-Preises auf 30 € je Tonne führte zum Preisanstieg.
  6. Im Zuge der Gaspreisexplosion im Winter 2021/2022 werden immer mehr kurzfristige Gaslieferverträge geschlossen, dies führt zu stärkeren Preisschwankungen.
  7. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Gasmarkt weiter zu beobachten und regelmäßig einen Gaspreisvergleich durchzuführen. Es kommen immer wieder neue Tarifangebote mit attraktiven Boni und Prämien auf den Markt.

Gaspreisentwicklung

Aktuelle Gaspreiserhöhungen

** Aktuelle Gaspreiserhöhungen 16.05.22, 272 Gasgrundversorger erhöhen ihre Preise **

Im Durchschnitt betragen die Preiserhöhungen seit 01. März 2022 54,6 % und betreffen rund 2,1 Millionen Haushalte. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh bedeutet das zusätzliche Kosten von durchschnittlich 1.005 € pro Jahr.

Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Wenn Ihr Gasanbieter die Preise erhöht hat, können Sie von Ihrem gesetzlichen Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und ohne Einhaltung der Frist kündigen. Beachten Sie, dass Sie bei einer Sonderkündigung selbst kündigen müssen. Ihre Kündigung muss schriftlich per E-Mail, Post oder Fax erfolgen. Verweisen Sie in Ihrem Kündigungsschreiben auf Ihr Sonderkündigungsrecht. Da eine Sonderkündigung aufgrund einer Preiserhöhung meistens sehr kurzfristig ist, übernimmt Ihr örtlicher Grundversorger die Ersatzversorgung bis Ihr neu gewählter Anbieter mit der Gasbelieferung beginnt. Ihre Gasversorgung ist also zu jeder Zeit gesichert.

Lohnen sich Grundversorgungstarife?

Sollten Sie sich nach der Preiserhöhung eines Alternativanbieters für die lokale Grundversorgung entscheiden, müssen Sie nach dem Gebrauch des Sonderkündigungsrechts nichts weiter unternehmen – Ihr Gasgrundversorger meldet sich automatisch bei Ihnen. Aufgrund der stark gestiegenen Energiekosten am Markt, kann oftmals der Grund- bzw. Ersatzversorgungstarif vorübergehend günstige Konditionen bieten. Allerdings bieten Grund- und Ersatzversorgungstarife keine Preisgarantie und es kann in diesen Tarifen jederzeit zu Preiserhöhungen kommen. Prüfen Sie bei Ihrem Grundversorger genau, ob abweichende Neukundenpreise in der Ersatzversorgung aufgerufen werden. Diese Preise für Neukunden sind oftmals deutlich höher. Tarife der Ersatzversorgung können Sie mit einer Frist von 2 Wochen jederzeit kündigen und erneut wechseln.

Welcher Gastarif schützt mich vor Preiserhöhungen?

Die Gaspreisentwicklung ist derzeit schwer vorherzusagen, deshalb sollten Sie auf Nummer sicher gehen und einen Gastarif mit Preisgarantie wählen. So schützen Sie sich vor weiter steigenden Preisen. Wählen Sie einen Tarif, der die Preise für die gesamte Dauer der Erstlaufzeit garantiert. Von CHECK24 empfohlene Tarife haben immer eine Preisgarantie von mindestens 12 Monaten. So sind Sie vor Preiserhöhungen durch den Anbieter geschützt.

Kann es durch die aktuelle Gaskrise zur Versorgungsunterbrechung kommen?

Das Bundeswirtschaftsministerium gibt hier Entwarnung: Die unterbrechungsfreie Energieversorgung ist gesetzlich festgelegt, denn die Ersatzversorgung des örtlichen Grundversorgers springt automatisch ein (auch bei Insolvenz des Energieanbieters).


CHECK24 Energieexpertin Sara Hofmann Sara Hofmann
CHECK24 Energieexpertin
Kundenbewertungen
CHECK24 Energievergleich
4.9 / 5
8.348 Bewertungen
(letzte 12 Monate)