Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 15 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 15
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
anlagekonto@check24.de

Wir antworten in der Regel innerhalb
von 24 Stunden.
Sie sind hier:

Festgeld Lexikon

A A A

Festgeld

Festgeld ist eine Form der Geldanlage. Hierbei wird eine bestimmte Summe über einen festgelegten Zeitraum zu einem fixen Festgeldzins angelegt. Während der Laufzeit hat der Sparer keinen Zugriff auf sein Geld – Ausnahmen sind nur in wenigen Fällen möglich, wie beispielsweise bei einer drohenden Insolvenz des Geldhauses. Die Anlagedauer kann sich zwischen einem Monat und mehreren Jahren bewegen. Dadurch, dass der Zinssatz während der Anlagedauer keinen Schwankungen unterliegt, kann die Rendite bereits im Vorfeld zuverlässig berechnet werden. Zu beachten ist hierbei allerdings, ob die Zinserträge auf dem Konto verbleiben oder auf ein anderes Konto gutgeschrieben werden: Im einen Fall setzt automatisch der Zinseszinseffekt ein, im anderen nicht. Der Sparer kann bei vielen Banken im Vorfeld der Anlage entscheiden, wie mit den Zinserträgen verfahren werden soll. Es gibt allerdings auch Kreditinstitute, bei denen dies vorgegeben wird.

Darüber hinaus setzen viele Banken einen sogenannten Mindestanlagebetrag fest. Dabei handelt es sich um die Summe, die für die Eröffnung des Kontos erforderlich ist. Während der Betrag bei einigen Geldhäusern einige hundert Euro beträgt, verlangen andere mehrere tausend Euro. Zudem ist oftmals auch ein maximaler Anlagebetrag zu beachten – die entsprechende Summe darf diese Grenze dann nicht überschreiten.

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Festgeldkonto um eine sichere Anlageform, da auf diese Weise angelegte Guthaben bis zu einem Betrag von 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt sind. Viele Banken sind darüber hinaus auch noch Mitglied eines freiwilligen Einlagensicherungssystems. Auf diese Weise werden auch über die Grenze von 100.000 Euro hinausgehende Beträge abgesichert. Dieses greift allerdings erst, wenn bereits die gesetzliche Einlagensicherung zum Tragen gekommen ist.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.

CHECK24 Service

Welchen Betrag möchten Sie anlegen?

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

089 - 24 24 11 15
8 - 20 Uhr | Mo - Fr

oder eine Mail an: anlagekonto@check24.de