Sie sind hier:

1&1: IPTV ab sofort mit Programm von Sky

München, | 12:05 Uhr | twi

Über das IPTV-Angebot von 1&1 können Kunden künftig auch das Programm des Pay-TV-Anbieters Sky buchen. Das geht aus der Webseite des DSL-Providers hervor. Der Pay-TV-Riese ist damit nun auf allen deutschen IPTV-Plattformen vertreten.
 

Der Firmensitz von 1&1 in Monabaur Der DSL-Anbieter 1&1 hat bei seinem IPTV-Angebot auch Sky im Programm.
Das Programm von Sky können 1&1-Kunden zusätzlich zum IPTV-Paket „provided by Telekom“ bestellen. Das Grundpaket kostet monatlich fünf Euro, das Sky-Paket schlägt mit mindestens 17 Euro zu Buche – Sport-, Bundesliga- und Film-Paket kosten extra. Für den Betrieb ist kein separater Sky-Receiver notwendig, den Empfang regelt das IPTV Mediacenter von 1&1.

Das IPTV-Programm von 1&1 ist derzeit nur für Anschlüsse mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 MBit/s bestellbar. IPTV-Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone können schon ab 16 MBit/s über den Anschluss Fernsehen.

Im deutschen IPTV-Markt tummeln sich nur drei große Anbieter, die den Triple-Play-Angeboten der Kabelnetzbetreiber Konkurrenz machen: Die Telekom, Vodafone und seit Januar 2015 auch 1&1. O2 hat seinen von Alice übernommenen IPTV-Dienst bereits Ende 2013 eingestellt.