Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 24 24 123

Gebührenfrei - Servicezeiten

Servicezeiten (gebührenfrei)

Kfz-Versicherung Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Motorradversicherung Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Sachversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Personenversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Konten Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Kredit Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Kreditkarte Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr
Baufinanzierung Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Strom & Gas Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr
DSL & Handy Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Flug Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr
Hotel & Reisen Mo. - So. 8:00 - 23:00 Uhr
Mietwagen Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr
Shopping Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

Motorradversicherung: Bei Saisonkennzeichen bis zu 77 Prozent sparen

München, 15.02.2013 | 08:38 | jst

Durch einen Versicherungsvergleich sparen Motorradfahrer bei ihrem Saisonkennzeichen bis zu 77 Prozent bzw. rund 936 Euro. Das ergab eine Berechnung von CHECK24. Biker sollten die Kündigungsfrist ihres Saisonkennzeichens genau prüfen, damit sie durch einen Wechsel von einem günstigeren Angebot profitieren. Auf der Internationalen Motorrad Ausstellung (IMOT), die von 15. bis 17. Februar in München stattfindet, berät CHECK24 Verbraucher zu ihrem individuell richtigen Versicherungsschutz.

Saisonkennzeichen Motorrad

Durch einen Vergleich saisonaler Motorradversicherungen bis zu 77 Prozent Beitrag sparen. Foto: flickr/woody1778a

Die Motorleistung des Zweirads beeinflusst die Versicherungsprämie. Die CHECK24-Auswertung zeigt, dass die Versicherung für ein auf 25 kW gedrosseltes sportliches Motorrad bis zu 209 Euro weniger kostet als für das ungedrosselte Modell mit 88 kW. Außerdem zeigen die Berechnungen, dass die Versicherungsbeiträge meist in Kleinstädten am günstigsten sind. In Großstädten ist das Diebstahl-Risiko höher als in kleineren Städten oder auf dem Land. Dort ist jedoch die Gefahr eines Unfalls mit Haarwild höher.
 
CHECK24 empfiehlt genau zu prüfen, welchen Versicherungsumfang Verbraucher benötigen. Beim Motorrad bietet sich mindestens Teilkaskoschutz an, damit ist das Kraftrad auch bei Diebstahl versichert. Bei einem Saisonkennzeichen greift dieser Schutz auch während der so genannten Ruhephase, also außerhalb der im Vertrag angegebenen Saison.
 
Das Saisonkennzeichen eignet sich für Biker, die wissen, dass sie nur einen bestimmten Zeitraum mit dem Motorrad fahren. Sie zahlen ihren Versicherungsbeitrag nur für diesen Zeitraum und sparen sich außerdem zweimal im Jahr das Motorrad auf der Zulassungsstelle an- und abzumelden. Fahren Verbraucher mit dem Saisonkennzeichen in einem Jahr mindestens sechs Monate unfallfrei klettern sie um eine Schadenfreiheitsklasse nach oben und im kommenden Jahr ist ihr Beitrag niedriger.

Weitere Nachrichten über Motorradversicherung

Weitere Nachrichten über Motorradversicherung