Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 77
Ihre persönliche DSL-Beratung
Montag – Sonntag von 8:00 – 22:00 Uhr
Sie sind hier:
20 € Einkaufsgutschein sichern!
20 € Einkaufsgutschein sichern

Ihren 20 € Einkaufsgutschein für den CHECK24 Shopping Bereich schicken wir Ihnen nach Abschluss per E-Mail zu. (Teilnahmebedingungen)

Haushalte bundesweit betroffen Großstörung bei der Telekom - Hacker-Angriff?

München, | 10:59 | twi

Ein Ausfall plagte am Sonntag viele Telekom-Kunden bundesweit. Internet, Telefon und Fernsehen funktionierten an betroffenen DSL-Anschlüssen nicht. Am Montagmorgen bestand die Störung zunächst weiterhin, wie der Facebook-Seite Telekom-hilft zu entnehmen war.

Telekom Logo auf Dach Viele Telekom-Kunden hatten am Sonntag keinen Internetzugang, kein Telefon und TV. (Bild: Telekom)

Update 28.11.2016, 10:59 Uhr: Die Störung könnte durch einen Hacker-Angriff verursacht worden sein. Die Süddeutsche Zeitung zitiert einen Telekom-Sprecher: "Wir haben erste Hinweise darauf, dass wir möglicherweise Opfer eines Hacker-Angriffs geworden sind."

Auch wenn die Ursache derzeit noch gesucht wird sollen betroffene Kunden ihren Router inzwischen durch einen Neustart wieder ins Internet bringen können. Das Unternehmen hat Teltarif zufolge ein Update eingespielt, das dafür sorgen soll, dass sich die Geräte wieder ins Internet einwählen können. Betroffene Router sollen dafür vom Strom getrennt und kurze Zeit später wieder angeschlossen werden.

Update 28.11.2016, 09:17 Uhr: Telekom-hilft zufolge soll die Störung aktuell rund 900.000 Kunden bundesweit betreffen. Auftreten soll die Störung nur bei Kunden "mit bestimmten Routern". Welche Geräte genau betroffen sind, will das Unternehmen nun herausfinden. Es gebe kein klares Fehlerbild: Die Geräte verbinden sich gar nicht mit dem Internet oder sind starken Qualitätsschwankungen ausgesetzt. Es sei nicht auszuschließen, dass von außen gezielt Einfluss auf die Router genommen wurde, sodass diese sich nicht mehr im Netz anmelden können.

Sieht man sich die Kundenmeldungen an, werden die Speedport-Router W921V und W723V häufig als betroffene Geräte genannt.

Originalmeldung vom 28.11.2016, 08:20 Uhr: Seit Sonntagnachmittag gibt es eine großflächige Störung im Festnetz der Telekom – die Telekom arbeitet eigenen Angaben zufolge an der Behebung des Problems, kann aber derzeit noch nicht sagen, wann wieder alle Anschlüsse tadellos funktionieren. Auch das Ausmaß des Ausfalls sei unbekannt.

Bei manchen Kunden helfe es, den Router vom Strom zu nehmen und diesen neu zu starten, heißt es auf der Supportseite des Unternehmens. Allerdings melden sich in den sozialen Netzwerken viele Kunden zu Wort, dass diese Methode nur kurzfristig helfe und der Anschluss nach wenigen Minuten wieder offline ist.

Erst im Sommer hatte die Telekom mit einem großflächigen Ausfall zu kämpfen: Damals fiel das Handynetz des Konzerns aus.

Weitere Nachrichten über DSL